Tagesschau App: 740.000 Downloads in unter 3 Wochen

Die Tagesschau App des ARD, die bereits im Vorfeld des Erscheinens heftigst von deutschen Verlegern angegriffen wurde, ist seit kurz vor Weihnachten im AppStore, und verzeichnete in den knapp 3 Wochen bereits über 740.000 mal heruntergeladen.

Die App für iPhone und iPad bietet aktuelle Video-News, Wetterinfos, Bilderstrecken sowie Audio-Beiträge und einen Livestream (09:00 bis 20:15, danach zu den gewohnten Sendezeiten). Eilmeldungen können via Push abonniert werden.

[app 401644893]

Screenshot:
Die umstrittene Tagesschau-App des ARD ist im AppStore


Grünes Licht für die Tagesschau-App des ARD

Tagesschau bald mit eigener iPhone App Nach längerem rechtlichen und medialen Hin-und-Her hat ein Gerichtsbeschluss jetzt endlich grünes Licht für die vom ARD geplante Tagesschau App gegeben.
Direkt nach der Ankündigung einer kostenlosen ARD-App mit den Neuigkeiten aus der Tagesschau gab es sowohl von Verlegern als auch von Seiten der Deutschen Regierung heftige Kritik, weil beklagt wurde, dass der Markt verzerrt würde und private Medien unrechtmäßig benachteiligt würden.

Die richterliche Beschlussfassung bestätigt jetzt den ARD in seiner Rolle als öffentlich-rechtliches Medium und sieht keinen Konflikt mit dem Staatsvertrag.

Eine geplante App der britischen BBC stieß auf den selben Widerstand.

via touch-mania.com


iPhone News Apps: Problematisch bei ARD und BBC

BBC, öffentlicher Rundfunk in Großbrittanien Das Vorhaben von ARD, eine kostenlose iPhone App zur Tagesschau herauszubringen, stieß in Deutschland auf heftige Kritik von mehreren Seiten. Der ARD ist mit seiner Tagesschau-App allem Anschein nach nicht allein:
Die Newspaper Publishers Association von England fordert vom Britischen öffentlichen Rundfunk BBC ebenfalls, die Pläne für News- und Sport-Apps wieder zu verwerfen.

'Not for the first time, the BBC is preparing to muscle into a nascent market and trample over the aspirations of commercial news providers,' said David Newell, director of the NPA.
He said that the market for iPhone news apps was 'a unique and narrow commercial space' that would be 'distorted' by the BBC apps.

Ähnliche Argumente gab es bereits im Dezember in Deutschland.

Mehr dazu im vollständigen Artikel: UK Newspapers Urge BBC to Ignore the iPhone

Die bisherigen Artikel zur Tagesschau findet ihr übrigens unter dem Tag Tagesschau.


ZAPP zur ARD-App und BILD-Kampagne

Mitte Dezember gab der ARD bekannt, dass eine kostenlose iPhone-App mit den Inhalten der Tagesschau geplant sei. Kurz darauf gingen die Wogen hoch, und neben dem Axel-Springer-Verlag (BILD, Welt) gab es einige Kritik von anderen Verlegern bis hin zur Politik.

Das Medienmagazin ZAPP (NDR) hat vor kurzem einen Beitrag zu dem Sachverhalt ausgestrahlt, von der Ankündigung des ARD bis hin zu den Reaktionen:

via iphone-ticker.de


Tagesschau-App: ARD-Aktuell Chefredakteur antwortet auf die Vorwürfe

Die Ankündigung einer kostenlosen Tagesschau-App, für das iPhone zieht immer noch Kreise im Mediensee: Nach heftiger Kritik vom Springer-Verlag, und negativen Stimmen aus der deutschen Bundesregierung meldet sich jetzt erneut der Chefredakteur von ARD Aktuell, Kai Gniffke, zu Wort.
Im Tagesschau-Blog geht er ausführlich auf die Vorwürfe der Konkurrenz ein.

Natürlich habe ich mich gefragt, was da so schlimm an einer Tagesschau-Applikation für ein iPhone ist. Schreiben die das, um uns a) eine kostenlose Werbekampagne zu organisieren oder b) schreiben sie wider besseres Wissen oder fehlt c) hier einfach die Faktenbasis? Da Option a absurd ist, und ich auch an Möglichkeit b nicht glauben möchte, konzentriere ich mich auf c) also auf das, was wir künftig machen möchten, warum wir es tun, und was wir überhaupt dürfen.

Was wollen wir? Wir möchten eine kostenlose App anbieten, wie es viele kommerzielle und öffentlich-rechtliche Anbieter bereits seit geraumer Zeit tun. Dabei wollen wir ausschließlich die bereits vorhandenen Inhalte (!!!) unserer Fernsehnachrichtensendungen und von tagesschau.de anbieten. Das ganze technisch angepasst an Smartphone-Funktionen: 1. benutzerfreundliche Navigation durch unsere Videos, Fotos und Texte mit guter Suchfunktion. 2. Bequeme Abrufbarkeit unserer Sendungen als Livestream, Podcast und Audio. 3. Die Möglichkeit, unsere Produkte zu bewerten und zu kommentieren und mit uns in den Dialog einzutreten.

Auch die Fragen "Warum machen wir das?", "Dürfen wir das medienrechtlich eigentlich?" und "Geben wir dafür zusätzliches Geld aus?" werden eingehend beantwortet.

Der Grundton der beinahe 150 Kommentare zum Blogartikel, die in den vergangenen 5 Tagen verfasst wurden, ist relativ einheitlich: Nicht vom Ziel abbringen lassen, liebe Tagesschau!

Zum vollständigen Artikel: Tagesschau App

via heimtechnik.com