Reviews: Der iPod Touch 4G im Test

Apple's iPod Touch 4G Seit kurzem gibt es erste Meldungen von Versandbestätigungen an iPod Touch 4G Vorbesteller, und ab heute ist es den Empfängern von iPod Touch 4G Testgeräten offiziell erlaubt, Reviews und Testberichte zum neuen iPod Touch zu veröffentlichen.

Der neue iPod Touch kommt, wie bereits berichtet, mit Retina Display (960x640), FaceTime und HD-Video, Gyroskop sowie dem leistungsstarken und energiesparenden A4 Chip. Für die Konnektivität sind WiFi (802.11b/g/n), Bluetooth 2.1 +EDR und Nike+-Unterstützung verbaut. Interessanterweise bringt es zwar auch das Retina Display des iPT auf stolze 326 ppi, es handelt sich jedoch nicht um die IPS-Technologie des iPhone 4. Bemerkbar macht sich das aber anscheinend nur in extremen Einblickwinkeln.

Vom Design her hat man sich nicht am iPhone 4 orientiert, sondern behält das bisherige iPod Touch Design in den Grundzügen bei. Dafür wurde der kleine Alleskönner aber noch etwas dünner gemacht.

Vergleich: Fotos von iPod Touch 4G und iPhone 4 Die Kamera auf der Rückseite liefert HD-Videos (960x720) oder Fotos in derselben Auflösung (0,7 MP), auf der Vorderseite gibt es eine VGA-Kamera für FaceTime. Wie schon beim Display ist bei den Fotos das iPhone 4 etwas vorn: Die Bildqualität ist ohne Zweifel besser, für Schnappschüsse dürfte aber auch die Qualität der iPod Touch Kamera ausreichen. Die Videoqualität sei dagegen überraschend gut.

Was den Sound betrifft, so wurden auch Klang und Wiedergabe leicht verbessert - empfohlen wird aber trotzdem immer noch, auf den externen Lautsprecher zu verzichten.

Alles in allem ist der neue iPod Touch 4G eine solide Weiterentwicklung seines Vorgängers, und auf jeden Fall zu empfehlen!

Preismäßig sieht es übrigens so aus: Das günstigste Modell beherrbergt 8 GB Speicher und kostet bei Apple 229 Euro. Für 32 bzw. 64 GB bezahlt man 299 bzw. 399 Euro.

Eine Liste von Reviews zum iPod Touch 4G:

Zum vollständigen Artikel: Hands on: Apple iPod touch 4G review | News | TechRadar UK

via macerkopf.de


Speed Test: iOS 4.1 und iPhone 3G (diesmal wirklich)

Nach dem Geschwindigkeitsvergleich des iPhone 3GS mit iOS 4.0 bzw. 4.1, das für kurze Zeit fehlerhaft als "iPhone 3G Test" bezeichnet wurde, bringt LifeHacker jetzt auch ein Video für das iPhone 3G:

httpv://www.youtube.com/watch?v=u_GYZlO0FZk&feature=player_embedded

Das Ergebnis ist zwar nicht so eindeutig, bringt aber in einigen Fällen doch eine deutliche Beschleunigung des iPhone Erlebnisses:

  • Nachrichten: iOS 4.1 ist etwas schneller
  • Maps: iOS 4.1 ist deutlich schneller
  • Fotos & Safari: iOS 4.1 ist geringfügig schneller

Auch hier erinnert das Fazit aber daran, dass man nicht unbedingt iPhone OS 3.1.3 aufgeben sollte, wenn man auf Geschwindigkeit setzt:

While the speed advantages ranged from marginal to significant, iOS 4.1 clearly outperformed iOS 4.0. It's still significantly slower performance than you'll get from a 3GS or iPhone 4, and we're still not sure it's a big enough improvement that 3G owners will want to ditch iOS 3. The most obvious difference was UI responsiveness. The UI didn't get stuck nearly as much on an interface element or when trying to enter text. If you are set on using iOS 4, the upgrade is worthwhile for that alone.

Zum vollständigen Artikel: iPhone 3G Speed Test: iOS 4.0 versus iOS 4.1


Consumer Reports: Antennenproblem IST Designfehler

Die Techniker von Consumer Report (Anm.: das ist ein amerikanisches Magazin ähnlich "Stiftung Warentest") bestätigen in einem unabhängigen Test das was auch Anandtech (wir berichteten) schon in ihren Tests herausgefunden haben: Die Gesprächsabbrüche und die schlechten Empfangseigenschaften wenn man das iPhone 4 in der Hand hält sind ein Designfehler. Und ein Update (das die Berechnung der Empfangsbalken berichtigt) wird das Problem ziemlich sicher nicht lösen.

Getestet wurden in den Labors von Consumer Report drei iPhone 4 Modelle. Simuliert wurde das Netz von AT&T. Das Ergebnis: Befindet man sich in einer Umgebung in mit einem schwachen Netzsignal so führt die Berührung des schwarzen Strichs an der linken Seite des iPhone 4 zu einem Gesprächsabbruch (bei Berührung kommt es zu einem Signalverlust von bis zu 20dB).

Consumer Reports empfiehlt das iPhone 4 so nicht zu kaufen und statt dessen das iPhone 3GS zu erwerben. Eine "Don´t buy"-Warnung, wie bei sonst schlechten oder unsicheren Produkten, haben sie nicht ausgesprochen. Ausser dem Antennenproblem sei das iPhone 4 ein sehr gutes Gerät.

Der Lösungsvorschlag mit dem Tape (siehe Bild oben) kann wohl nicht eine Endlösung sein :-).


iPhone 4 vs. Nexus One (mit Android 2.2) im Speedtest

Vor kurzem hat Google ja verkündet dass mit Android 2.2 Froyo der schnellste mobile Browser kommt. Das war für Arstechnica und engadget Grund genug die beiden Mobiltelefone gegeneinander antreten zu lassen.

Verwendet wurden beim iPhone 4 sowie beim Nexus One jeweils die aktuellsten Betriebssysteme, Browsercache wurde geleert.

Die Ergebnisse aber waren unterschiedlich. So kam bei den Bechmarks bei Arstechnica folgendes Ergebnis raus:

Das Nexus One ist hier beim SunSpider Benchmark doppelt so schnell wie das iPhone 4, beim V8-Test sogar dreimal so schnell.

Im Gegensatz dazu hat engadget die beiden Handys in Real-Life-Bedingungen getestet und parallel ein paar Webseiten aufgerufen:

Hier kann man sehen dass das iPhone 4 bei dem ersten Durchlauf immer ein bisschen schneller war, beim zweiten Durchlauf (bei diesem wurde auf dem Nexus One Flash deaktiviert) aber einen Tick hinter dem Google-Handy hinterher hinkte.

Generell kann man aber bei diesem Test unter Realbedingungen davon sprechen dass beide Mobiltelefone gleich schnell sind.


iPhone 4 Kamera im Blindtest

iPhone 4 Kamera Testbild Bei seiner WWDC2010 Keynote sprach Steve Jobs auch über die neue 5-Megapixel Kamera des iPhone 4, und erläuterte, dass nicht nur die Pixel ausschlaggebend für die Qualität sind. Statt einfach nur einer erhöhten Pixel-Anzahl habe man sich vor allem um die Bildqualität gekümmert.

Jetzt, da das iPhone 4, und auch neue Konkurrenzmodelle, frei am Markt verfügbar sind, hat MacWorld in einem Blindtest (die Fotos wurden unabhängig von der Kamerazugehörigkeit bewertet) die verschiedenen Kameras getestet. Das Ergebnis spricht für sich: Sowohl im Bereich Foto als auch Video spielt das iPhone 4 ganz oben mit, und liegt - wenn überhaupt - nur knapp hinter Point-and-Shoot Kameras. Unter den Smartphones ist die Qualität der iPhone 4 Kamera am höchsten.

iPhone 4 Kamera-Testbericht

The iPhone 4 had, by a healthy margin, the best exposure and color scores of the entire bunch, beating out even the point-and-shoot cameras. It did run into trouble in the sharpness and distortion categories, performing much lower than the pocket cameras and similarly to the Droid.

While its image quality was impressive, it was the iPhone 4's video capabilities that really stole the show in our lab tests. Of the eight devices we rated for video, only the Flip Video M2120 scored higher. The Flip, which also records 720p, 30fps video, had just slightly better video quality than the iPhone 4, even in low-light.

Zum vollständigen Artikel: iPhone 4 camera beats the smartphone competition