iPhone News Logo - to Home Page

XYFI Review: Hält der kleinste 3G WLAN Router der Welt, was er verspricht?

XYFI Review: Hält der kleinste 3G WLAN Router der Welt, was er verspricht? Mit dem XYFI bringt Hersteller Option den (eigenen Angaben zufolge) kleinsten 3G WLAN Router der Welt auf den Markt, der bis zu 8 Benutzer über das mobile Datennetz mit dem Internet verbindet. Aber was kann der XYFI Router wirklich?

WERBUNG

Wir haben ihn in den letzten Tagen für euch getestet, und berichten im Folgenden über unsere Eindrücke.

Technische Infos:

Beim XYFI handelt es sich um einen völlig eigenständigen WLAN Router (Kategorie Ultraleichtgewicht: nur 30 g) mit SIM-Karten-Einschub für die 3G Datenverbindung. Strom bekommt er über den ausklappbaren USB-Stecker, und ist dadurch z.B. auch über Autoradios mit USB-Eingang oder über den Laptop völlig unabhängig von Steckdosen verwendbar. Weiterlesen →

WERBUNG

Visible Green: iPhone/iPad USB-Kabel macht Ladevorgang sichtbarer

Green Cable: iPhone/iPad USB-Kabel macht Ladevorgang sichtbarer

WERBUNG

Die wohl bisher attraktivste Art des Ladens von iPhone und iPad stammt von Dexim: Das Visible Green Cable (ab ca. 15 Euro) macht den Ladevorgang durch eingebaute EL-Lichter (electroluminescent light, eine energiesparende Lösung) etwas sichtbarer.
Wird geladen, deuten sich bewegende Lichtpunkte den Stromfluss an. Mit steigendem Ladestand bewegen sich die Lichter langsamer, sobald der Akku vollständig geladen ist, wird das durch Beendigung des Lichtspiels sichtbar.

Das Kabel eignet sich zwar nicht zum nächtlichen Laden auf dem Nachtkästchen, sieht aber durchaus schick aus.

Visible Green eignet sich für alle iPhones, iPads und iPods, und ist auch in einer Standard-USB-Ausführung für nicht-Apple-Geräte verfügbar.

WERBUNG

Neu: Cinema Display wird Apple Thunderbolt Display

21. Juli 2011Allgemein

Neben MacBook Air, Mac mini und OS X Lion stellt Apple jetzt auch das erste Thunderbolt Display der Welt vor:

WERBUNG

Apple's neues Thunderbolt Display

Mit 27 Zoll dürften sogar die Platzaufwändigsten App-Kombinationen leicht nebeneinander auf dem neuen Display Platz finden. Statt der bisherigen Standard-Konfiguration mit einem Kabel pro Anschluss (Apple war bereits vorher Vorreiter im Zusammenlegen mehrerer Kabel zu einem) benötigt man dank Thunderbolt jetzt nur noch ein einziges Kabel, über das Gigabit Ethernet, Firewire 800, USB 2.0, FaceTime-Kamerafeed, Audio und weitere Zubehör-Anschlüsse mit der nötigen Konnektivität versorgt werden können. Um dem Kabelsalat noch zusätzlich entgegen zu wirken, ist sogar ein MagSafe-Anschluss integriert, mit dem das MacBook Pro bzw. MacBook Air gleichzeitig mit Strom versorgt wird.

Thunderbolt Display: Alle Anschlüsse über ein Kabel

Apple’s neues Thunderbolt Display kostet 999 Euro und soll in den kommenden 60 Tagen über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und authorisierte Apple-Händler erhältlich sein.

Vollständige Presseaussendung im Anschluss: Weiterlesen →

WERBUNG

Review: Samson Meteor Mic – USB-Mikrofon für professionelle Aufnahmen mit Macbook, iPad & Co.

Samson ist einer der bekanntesten Mikrofon-Spezialisten überhaupt, mit 30-jähriger Erfahrung im Bereich von kabellosen Mikrofonen, und inzwischen schon 6 Jahren Erfahrung bei den USB-Mikros. Heute möchten wir euch das neue Meteor Mic von Samson vorstellen, das wir für Reviewzwecke erhalten haben:

WERBUNG

Meteor Mic: Professionelle Aufnahmen mit dem iPad

Das Meteor Mic besticht bereits auf den ersten Blick durch sein ansprechendes, kompaktes Design, und könnte leicht mit R2D2’s kleinem Bruder verwechselt werden. Durch die detailgenaue Fertigung und sein Eigengewicht wirkt das Mikrofon sehr solide und widerstandsfähig. Die drei Standbeine mit Gummisohle sind einzeln einstellbar und behalten ihre genaue Position bei, dadurch ist auch eine geneigte Haltung ohne Hilfsmittel möglich. Für Transport und Lagerung können sie platzsparend hochgeklappt werden.

Das Meteor Mic kann durch die 3 Standbeine nach Belieben geneigt und positioniert werden.

Auf der Rückseite des Mikrofons befindet sich der USB-Anschluss sowie ein Kopfhörer-Ausgang zur gleichzeitigen Kontrolle der Aufnahme. Die Vorderseite ziert ein Lautstärkeregler für die Kopfhörer inkl. Stummschalter, und ein „intelligentes LED-Statuslicht“ (blau: betriebsbereit, orange: stumm, rot: Aufnahme zu laut). Durch das 1,58 cm Gewinde an der Unterseite kann der kleine Allrounder auch an einer herkömmlichen Mikrofon-Halterung oder Stativ angebracht werden.

Hinter dem verchromten Metall-Grill an der Oberseite, durch den das Innere geschützt aber auch Luftwirbel etc. ausgeglichen werden, versteckt sich eine große 25mm Kondensormembran mit einem ausgeglichenen Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz und einer cardioiden Richtwirkung (also hoher Sensititivät nach vorn und 90 ° links und rechts, niedrigere Empfindlichkeit nach hinten).
Aufnahmen erreichen CD-Qualität (16-bit, 44,1/48kHz Auflösung), und im Test begeisterte uns das Meteor Mic durch die ausgesprochen hohe Klangqualität in nächster Nähe sowie einiger Entfernung. Auch Plosivlaute (p, t, k, …) wurden perfekt ausgeglichen.

Besonders interessant ist das Meteor Mic aber in Zusammenhang mit dem iPad: Durch den USB-Anschluss kann nicht nur an Windows- und Mac-Computern aufgenommen werden, sondern (Apple’s Camera Connection Kit vorausgesetzt) auch am iPad. Einen kurzen Augenblick nach dem Anschließen ans iPad erscheint das Mikrofon als externe Audioquelle in Garage Band, und kann so als mobile Podcast-Station oder zur Aufnahme von Musik etc. mit ausgezeichneter Qualität verwendet werden.

Das Meteor Mic wird mit USB-Kabel und Beutel geliefert, Treiber werden nicht benötigt.

Unser Fazit: Das Meteor Mic ist nicht nur für VoIP und private Stimmaufnahmen bestens ausgestattet, sondern ist durch die CD-Qualität auch für Musikaufnahmen, Podcasts u.v.m. geeignet.

iPad 2 Gerüchte: Eine aktuelle Zusammenfassung

9. Januar 2011Gerüchteküche, iPad

Das iPad 2 könnte bereits nächste Woche vorgestellt werden, spätestens Ende Jänner sollte es aber soweit sein, wenn Apple sich an seinen üblichen 1-Jahres-Rhythmus für Produktupdates hält.
Hier zeigen wir euch einen aktuellen Überblick über die wichtigsten iPad 2 Gerüchte – von der integrierten Kamera bis hin zur Dual-Core CPU:

WERBUNG

So könnte das iPad 2 aussehen

Dünner und leichter

Apple arbeitet ständig und hart daran, seine Produkte leichter und dünner zu machen, und schafft Jahr für Jahr neue Erfolge und Rekorde. Auch für das iPad 2 gab es diesbezüglich mehrere glaubwürdige Meldungen.
Wahrscheinlichkeit: 99 %

Kameras auf der Vorder- und Rückseite

Wenn das iPad 2 eine Kamera bekommt, sieht das hoffentlich nicht so aus. ;) Diese Gerücht ist wohl schon so alt wie die ersten iPad-Gerüchte selbst. Für die kommende 2. iPad-Generation verdichteten sich die Hinweise aber so stark – von Software-Hinweisen über Meldungen zur Produzentenwahl bis hin zu den topaktuellen iPad 2 Cases.
Wahrscheinlichkeit: 99 %

Weiterlesen →

Seite 1 von 212
Letzte Tweets