Bis vor kurzem schien es klar zu sein, dass Apple sein umfangreich überarbeitetes iDevice Lineup auf iPhone 5S, iPhone Lite bzw. iPhone C und iPad 5 beschränken würde… Glaubt man jedoch dem , soll Apple zusammen mit einem chinesischen Zulieferer bereits mit der Produktion des iPad Mini mit Retina Display begonnen haben.

WERBUNG

 

Dürfen sich User nun doch auf ein umfangreich überarbeitetes 7,9 Zoll Tablet freuen?

 

Das eigentlich erstaunliche an der Wall Street Journal Meldung ist die Tatsache, dass Apple nicht wie geplant ein Sharp oder LG IGZO Display verwenden soll, sondern auf Produkte des Erzrivalen Samsung zurück greift.

Hinzu kommt die Information, dass auch das deutlich mehr Farboptionen erhalten soll als lediglich schwarz und weiss.

 

Sehr interessante Infos, aus der Hand eines renommierten Magazins. Denn bleibt in unseren Augen ein sehr großes Fragezeichen stehen. Apple hatte sich im letzten Jahr redlich bemüht Samsung als Zulieferer auszuschalten. Warum sollte man hier umdenken? Apple hat keinen Druck, die nach wie vor nicht nachlassenden Verkaufzahlen des aktuellen, Non-Retina iPad Mini mit einem voreilig auf den Markt gebrachen Retina Modell zu pushen.

Zudem ist eine Aufteilung der iDevice-Releases über das ganze Jahr nach wie vor sinnvoll, was für einen iPad Mini Retina Release im Frühjahr 2014 sprechen würde.

Wir können uns auch irren, aber ein Samsung Display in einem neuen iPad erscheint fragwürdig…