iPhone-Rückgabefrist von 30 auf 14 Tage gesenkt

WERBUNG

Wer in den ein iPhone erwirbt, hat ab sofort nur noch 14 Tage Zeit, sich den Kauf noch einmal anders zu überlegen und das Gerät zurückzugeben. Bislang war die Frist 30 Tage lang, doch der US-Konzern hat sich nun für eine Kürzung der Frist entschieden. Zum Vergleich findet ihr die Angaben Apples weiter unten einmal vorher und einmal nachher.

ändert Rückgabefrist von 30 auf 14 Tage

Die neue Frist gilt ab dem 13. März, sprich heute, und wird inzwischen auch auf der Apple-Webseite dementsprechend angepriesen. Alle anderen Geräte neben dem iPhone unterlagen übrigens bereits vorher der 14-Tage-Frist. Apple hat somit nun auch das letzte Produkt auf den 14-Tage-Turnus umgestellt, welches es im Portfolio hat.

Mit diesem Schritt passt Apple seine Rücknahmepolitik der der Mobilfunkanbieter an, die ihren Käufern ebenfalls nur 14 Tage Zeit geben das Gerät zurückzuschicken. Bislang war es möglich, nach Ablauf der zwei Wochen das iPhone direkt an Apple zurückzuschicken. Hat man dies aber nicht nur aus Gründen des Austauschs getan, riskierte man eine Vertragsstrafe durch den Anbieter.

Versteht man die neue Änderung nun als Anpassung an die Gegebenheiten der Mobilfunkanbieter, macht diese durchaus Sinn – wenngleich sie auch nicht sonderlich zufriedenstellend ist. Käufer in der DACH-Region sind von dieser Änderung aber nicht betroffen, da hier seit jeher die zweiwöchige Rückgabefrist praktiziert wird.

iphone-30-day-return

via