moves-1

WERBUNG

Scheinbar kann niemand das soziale Network stoppen, denn Zuckerbergs Unternehmen befindet sich weiter auf Einkaufstour. Jetzt wurde die Schrittzähler-Anwendung geschluckt, die kein herkömmlicher Aktivitäts-Tracker ist. Anders als andere Produkte, hat sie nämlich auch die Bewegungsprofile des Nutzers berücksichtigt. So ist zu sehen, wann man arbeiten war, Kaffee trank und auch von wann bis wann die Schritte erzeugt wurden.

Moves durch Facebook für unbekannten Betrag aufgekauft

Wie bereits erwähnt, zählt die Applikation Moves keineswegs nur die normalen Schritte, die man am Tag macht, sondern auch ganz andere Dinge. So kann angegeben werden, wann man arbeiten war, etwas trank oder wo auch immer man sich aufhielt: “Schrittzähler- Moves verzichtet auf Hardware, katalogisiert Ortswechsel, Radtouren und Spaziergänge”, berichtet iFun.

“Today, we’re delighted to announce that Facebook has acquired our company. Since we launched Moves, we’ve been focused on running a simple and clean activity diary that millions of people like you have enjoyed using.”

Ebenso wie WhatsApp und Instagram, ist es geplant, dass Moves vorerst als eigenständiges Produkt weiter bestehen bleibt. Was nach der Eingewöhnungszeit geschieht, ist noch nicht ganz klar. Gleiches gilt für den Betrag, den sich Facebook die App hat kosten lassen. Natürlich haben sich erste Fans der App bereits enttäuscht gezeigt und mit der Deinstallation dieser gedroht. Ob dies wie bei WhatsApp allerdings wieder nur „falscher Alarm“ ist, muss sich zeigen.

„Now, we’re joining Facebook’s talented team to work on building and improving their products and services with a shared mission of supporting simple, efficient tools for more than a billion people. What does this mean for you as users of Moves? Moves will continue to operate as a standalone app, and there are no plans to change that or commingle data with Facebook.”

via