iPhone News Logo - to Home Page

iPhone 5: Analyst hält 80 Millionen für realistisch

Geht es um Apple und deren Produkte ist einer nie weit weg – Gene Munster, Analyst bei Piper Jaffray und früherer Apple-Experte. Dieses Mal hat er nicht etwa neue Gerüchte mitgebracht, sondern eine Schätzung. Diese bezieht sich selbstverständlich auf das iPhone 5 und dessen Verkaufszahlen.

iPhone 5: Analyst hält 80 Millionen für realistisch

Seiner Meinung nach wird Apple gewaltige 80 Millionen Einheiten des iPhone 5 verkaufen können. Damit würde der US-Konzern Konkurrenten wie Samsung deutlich hinter sich lassen. Dessen Galaxy S3 konnte sich bis jetzt übrigens 15 Millionen Mal verkaufen und soll es in diesem Quartal sogar auf 35 Millionen bringen. Auch das iPhone 4S konnte bislang 37 Millionen Käufer finden.

Nichtsdestotrotz wirkt Munsters Schätzung etwas unrealistisch, zumal er für diese lediglich 400 Smartphone-Besitzer aus den US-Bundesstaaten New York, Kalifornien, Minnesota, sowie den Ländern Südkorea und China befragte. Eine wirklich repräsentative Umfrage ergibt sich daraus nicht. Die 80 Millionen errechnen sich nun aus den Antworten der Nutzer:

  • 65 Prozent gaben an, sich ein iPhone als nächstes kaufen zu vollen.
  • 51 Prozent davon gaben das iPhone 5 an.

Diese Prozente rechnete er nun auf die Weltbevölkerung mit Smartphone hoch und schon kam er auf 80 Millionen verkaufte iPhone 5-Modelle. Mal sehen, ob’s was wird.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Ein Kommentar

  1. Princpublic18. Juli 2012 um 19:04

    dann würde jeder deutsche Staatsbürger ein iPhone besitzen wäre doch geil oder

Letzte Tweets