iPhone News Logo - to Home Page

Videokonferenzen, Kamera und mehr im der nächsten iPad-Version?

31. Januar 2010Gerüchteküche, iPad

Ein Bericht von Engadget bietet Hinweise, wonach Apple mit der Möglichkeit, am iPad Videokonferenzen zu unterstützen, gespielt hat.
In der iPad 3.2 SDK finden sich anscheinend mehrere Funktionen (Anruf beantworten oder Abweisen, Videofeeds im Vollbild- oder Fenstermodus), die allerdings nur als sogenannte Software Hooks angelegt sind.

WERBUNG

We’re told that there are hooks to accept and decline a video conference, flip a video feed (which suggests a front-facing camera) and — most importantly — run the video call in either full screen mode or in just a portion of the screen. That means you’ll be able to chat and do other things at the same time, which could mean there’s at least some type of multitasking going on here.

Zum vollständigen Artikel: Confirmed: iPhone OS 3.2 has support for video calling, file downloads, and SMS (update: handwriting keyboard?)
Zum vollständigen Artikel: Apple Was Working on Video Conferencing in iPad?
 

Aus den Fotos des an einen Tisch genieteten iPads, die kurz vor der Veröffentlichung aufgetaucht sind, wurde nun auch eine zweite Neuheit: Mit angepasstem Kontrast erkennt man zwei Aussparungen der Diebstahlsicherung: Eine untere für den Homebutton, und eine obere, die evtl. für eine Kameralinse angelegt wurde.


Auch in der SDK finden sich wiederum Hinweise und Programmfunktionen für eine Kamera.

Zum vollständigen Artikel: iPad: Zeigt Spypic Kamera-Linse?

Kommt demnach die 3G-Version des iPads bereits mit einer Kamera? Oder müssen wir auf die nächste Generation des Tablets warten?

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags

ommentare

  1. pat31. Januar 2010 um 14:55

    Na, is doch klar! Die wollen doch nicht ihr ganzes Pulver schon am Anfang verschießen! Wer kauft sich nächstes und übernächstes Jahr ein iPad 2.0 bzw. 3.0, wenn es nicht mehr kann, als das erste. Typische Apple-Strategie. Hat beim iPhone und bei diversen iPods doch auch funktioniert.

  2. pat31. Januar 2010 um 15:55

    Na, is doch klar! Die wollen doch nicht ihr ganzes Pulver schon am Anfang verschießen! Wer kauft sich nächstes und übernächstes Jahr ein iPad 2.0 bzw. 3.0, wenn es nicht mehr kann, als das erste. Typische Apple-Strategie. Hat beim iPhone und bei diversen iPods doch auch funktioniert.

Letzte Tweets