iPhone News Logo - to Home Page

Steve Jobs: BluRay gleicht Mafia

4. Januar 2011Allgemein

Jobs als "Soup Nazi" in Seinfeld Zum Thema BluRay hat Steve Jobs nicht viel gutes zu sagen: In einem kürzlichen Interview bedauerte er, das Apple überhaupt mit BluRay Discs in Verbindung gebracht wird:

WERBUNG

He admitted that retrospectively he feels ashamed that Apple’s name is associated to Blu-ray, as he thinks that BD supporting associations look today more like Mafia than anything else.

Durch die hohen Lizenzgebühren sei es fast unmögilch, BluRay-Unterstützung zu bieten, meinte Jobs bereits 2008, als er BluRay als „Bag of Hurt“ (Sack voller Schmerzen) für Entwickler bezeichnete:

Concerning authoring on Blu-ray, it seems impossible to provide software supporting such format for consumer market. In addition to DRM, here it is the cost of licenses that slow down the entire process; one would have to start paying 3,000 USD to AACS, then 80,000 USD to Sony, 40,000 USD to Sonic, etc.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags ,

Letzte Tweets