Ein vor kurzem veröffentlichter Patentantrag aus dem Hause Apple zeigt wieder einmal, wie vielseitig die Techniker bei Apple an Bedienelementen arbeiten: Zukünftige iPhones, iPads und iPod Touches könnten schon bald mit einem intelligenten Rahmen, dem sogenannten „“, ausgestattet sein, das als sekundäres dient: Durch aufleuchten eines bestimmten Bereichs könnten zusätzliche Informationen bei Spielen oder Tools angezeigt werden. Eine zusätzliche -Integration könnte auch den Rahmen zur Steuerungsmöglichkeit machen. (Zumindest) am denkt Apple auch an die Rückseite.

WERBUNG

iPhone Patent: Smart Bezel

iPhone-Patent: Smart Bezel

Apple intends to introduce a method that employs a very cool secondary display scheme that utilizes a printed segmented electroluminescence display. Apple intends to use the secondary display to introduce a set of new illuminated indicators that are able morph into various controls for work and play. Illuminated gaming and productivity controls could be built into the face-side of the bezel and/or selected back-side areas of iOS devices like the iPad.

Das Geheimnis des Smart Bezels liegt in der Elektrolumineszenz: Bereiche, die sich im inaktiven Zustand optisch nicht vom umgebenden Material unterscheiden, können durch Anlegen einer Spannung aufleuchten.

iPhone-Patent: Smart Bezel

Die Idee rund um den intelligenten Rahmen ist nicht ganz neu – bereits im vergangenen Oktober zeigten wir ein Patentiertes Smart Bezel für das iPad.

via