Der Entschluss ist gefasst: Ich möchte mir ein kaufen. Aber wo bekomme ich es am günstigsten, und zu welchen Bedingungen?

Wer auf der Suche nach den besten Angeboten ist, sollte sich zuerst einige Fragen stellen: Wie viel möchte man höchstens ausgeben? Lohnt sich der Kauf im Rahmen eines Mobilfunkvertrags? Hat man schon einen günstigen Tarif angepeilt?
Für die einmaligen Anschaffungskosten gilt generell (und für alle Mobiltelefone), dass der gleichzeitige Vertragsabschluss die Kosten senkt. In anderen Worten: Mit Vertrag kann man ein Handy günstig kaufen.

iPhone 4S kaufen - aber wo?

Bei der Vielzahl von Bedingungen und Tarifen kommt man aber nicht umhin, das Angebot genau zu begutachten, und nachzurechnen, denn je günstiger das Handy bei den einmaligen Kosten ist, desto höher sind in der Regel die monatlichen Gebühren – und die bleiben auch erhalten, wenn sich das Handy bereits „abbezahlt“ ist.

Wer sich ein kaufen will, hat konkret zuerst einmal die Möglichkeit, es direkt bei Apple zu kaufen: Vor Ort in einem Apple Store oder im Apple Online Store. Das neueste Modell gibt es dort ohne SIM-Lock ab 629 Euro, Vorgängermodelle ab 369 Euro. Das Fehlen des SIM-Locks ermöglicht dann die Verwendung mit jedem beliebigen im In- und Ausland.
Auch bei den Providern gibt es das Apple iPhone günstig, allerdings ist hier meist (Ausnahme: Vodafone Deutschland) ein SIM-Lock eingestellt, d.h. dadurch, dass das iPhone preisgestützt verkauft wird, ist man auf den Anbieter limitiert, der es verkauft hat.
Zusätzlich gibt es eine Mindestvertragsdauer von bis zu 2 Jahren, d.h. auch, wenn man den Provider wechseln will, zahlt muss man die restliche Zeit lang monatlich weiterzahlen.
Alle größeren Provider in Deutschland und Österreich verkaufen das iPhone in Zusammenhang mit einem Vertrag und speziellem iPhone-Tarif. In Abhängigkeit von der Nutzungsintensität rechnen sich solche aber nur bedingt.

Fazit: Besser vorher nachrechnen, als zu viel zu zahlen und sich später ärgern

WERBUNGb