iPhone News Logo - to Home Page

Release der Google Maps App sorgt für Diskussionen

20. Dezember 2012Allgemein, iOS

Der Release der Google Maps App ist nun 5 Tage her und scheint für einige Diskussionen zu sorgen. Laut dem Werbeanbieter MoPub stieg mit dem Release des alternativen Kartenservice auch die Upgraderate für iOS 6 um enorme 29%. Chitika hält mit völlig gegensätzlichen Zahlen dagegen.

WERBUNG

Wie es scheint, haben einige User auf eine adäquate Lösung für das Kartenproblem gewartet, bis sie von iOS5 auf das neuere iOS6 umstiegen. Doch wieviele sind es wirklich?

Die Zahlen von MoPub gelten als sehr zuverlässig. MoPub bezieht sein Daten von mehr als 12.000 Apps und mehr als 1 Milliarde Werbungsreaktionen täglich. MoPub CEO Jim Payne sagt zu dieser Entwicklung folgendes:

„We observed since the launch of Google Maps for iOS 6 a 30 percent increase in unique iOS 6 users, and we think it’s related to Google Maps. It verifies that hypothesis that people were actually holding back to upgrade until Google Maps was available.“

Erstaunlicherweise kollidieren die Daten von MoPub mit einem Meldung von Chitika, die davon ausgehen, dass die Upgraderate lediglich um 0,2% stieg. Und zwar von 72.77% vor dem Google Maps Release auf 72.94% danach.

Auch Chitika gilt als zuverlässig, weshalb wohl offen bleiben wird, welche Zahlen nun stimmen. In jedem Fall bleibt Google`s App auch weiterhin auf der Erfolgsstraße und dürfte so schnell nicht aus den Charts verschwinden.

via via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Letzte Tweets