Bereits vor der Präsentation von iOS 6 letztes Jahr ging man davon aus, dass Apple ein AirDrop Feature in sein Betriebssystem integrieren würde. Durch dieses könnte man Daten, Dokumente und Bilder zwischen dem iPhone, iPad oder Mac wesentlich einfacher per Streaming austauschen.

WERBUNG

Aus nicht nachvollziehbaren Gründen wurde dieses Feature jedoch nicht implementiert bzw. kurz vor der Präsentation entfernt.

Nun melden sehr verlässliche Quellen, dass Apples nächste iOS-Generation, iOS 7 dieses Feature endlich beinhalten und zudem sehr geschickt integrieren wird..

screen-shot-2013-05-30-at-4-08-59-pm

Die Quellen berichten, dass ähnlich integriert wird, wie der bereits seit längerem nutzbare . Freigegebene Daten können so einfach eingesehen und falls notwendig auch dauerhaft gespeichert. So wird das Fotostreaming-Feature um vollwertige Daten und Dokumente erweitert.

AirDrop soll dabei zwischen allen Apple Devices funktionieren, das heißt, freigegebene Daten können auf jedem Mac, iPhone, iPad oder iPad Mini eingesehen werden, der mit dem selben Account angemeldet ist. Ein solches Feature ist offen gesagt seit langem überfällig und sollte in einem so stark vernetztem System wie iOS und OS X schon lange Standard sein. Hoffen wir also, dass Apple AirDrop nicht wieder kurz vor der Präsentation aus der Featureliste von streicht.

While iCloud synchronization works well for sharing photos and documents between two iOS devices owned by the same person, the AirDrop feature will allow seamless individual file exchanges between iOS devices belonging to different people. Apple launched this functionality between Mac computers in 2011 with OS X Lion.
Glaubt man den neuen Informationen, kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die zeitgleiche Präsenation von und iOS7 bewusst zusammen statt finden wird, um die gemeinsamen Feature hervorheben zu können. Heute in einer Woche ist es so weit. Wir berichten zeitnah!