Ein neuer Bericht von Seiten der Teileproduzenten besagt, dass man sich mit Hochdruck auf die Produktion des iPad 5 vorbereitet. Starten will man voraussichtlich im Juli um den von Apple geplanten Release im dritten Quartal einhalten zu können.

WERBUNG

Gleichzeit berichtet man jedoch auch, dass sich der Start des iPad Mini mit Retina Display nach hinten verschiebt. Vermutlich bis zum Weihnachtsgeschäft.

iPad Mini und iPad 5
iPad Mini und

Die Quelle ist wie so oft die eher unzuverlässige DigiTimes. Doch vergleicht man deren Angaben mit den immer realistischer werdenden Prognosen von Analyst Ming Chi-Kuo vom Januar 2013, scheinen diese zunehmend zuverlässiger zu werden…

Prognose von KGI Securities für 2013
Prognose von KGI Securities für 2013

Dieser Grafik folgend geht die DigiTimes davon aus, dass Zulieferer in Taiwan im Juli und August die Produktion von 5 Millionen Einheiten des iPad 5 hochfahren und Ende September mit der Auslieferung beginnen werden.

Auch am Designkonzept mit schmalem Rand und Designmerkmalen des iPad Mini soll Apple nichts mehr geändert haben.

Weniger gut sieht es beim iPad Mini 2 bzw. im aus. Aufgrund nicht näher angeführter Probleme soll das kleine iPad in seiner zweiten Generation erst im November produziert werden. Marktanalysten glauben, dass Apple die beiden Tablets aus verkaufstaktischen Gründen bewusst zu unterschiedlichen Terminen released. Beide Tablets gemeinsam würden sich gegenseitig Käufer rauben.

Die Verschiebung könnte jedoch schlicht und einfach daran liegen, dass Apple bei Foxconn nicht die entsprechenden Produktionskapazitäten hat, beide Tablets gleichzeitig produzieren zu lassen.

In jedem Fall konkretisieren sich die Informationen und der Release des iPad 5 im Herbst diesen Jahres scheint zunehmend gesichert.