Wie nun bekannt wurde, ist eine kleine Anzahl an iPhone-5S-Modellen mit einem - versehen, welches laut mit einem Fertigungs-Defekt zusammenhängt. Die betroffenen Geräte haben eine stark verkürzte Akku-Laufzeit und müssen länger geladen werden. Apple-Sprecherin Teresa Brewer gab gegenüber der New York Times bekannt, dass das iPhone 5S standardmäßig 10 Stunden bei 3G-Nutzung und 250 Stunden im Standby-Modus hält.

WERBUNG

iPhone 5S: Akku-Probleme hängen mit Fertigungs-Defekt zusammen

Das , oder zumindest einige Modelle des Apple-Smartphones, haben aktuell mit einem ärgerlichen Akku-Problem zu kämpfen. Grund hierfür ist ein Fertigungs-Defekt. Sprecherin Brewer äußerte sich dazu wie folgt:

„Wir haben kürzlich erfahren, dass ein Fertigungs-Defekt eine geringe Anzahl an iPhone-5S-Akkus beschädigt hat, was zu einer kürzeren Akku-Laufzeit und verlängerten Ladezeiten führen kann,“ so Teresa Brewer, Sprecherin von Apple. „Wir arbeiten derzeit daran, die jeweiligen Kunden zu kontaktieren und ihnen ein -iPhone zu geben.“

Wie viele Modelle genau von diesem Problem betroffen sind, hat Apple nicht bekannt gegeben. Aber die New York Times gab zu verstehen, dass nur wenige Tausend iPhone 5S mit dem Problem zu kämpfen haben. Bei mehr als zehn Millionen verkauften iPhone 5S und iPhone 5C ist dies eine durchaus zu akzeptierende Fehlerquote.

via