Normalerweise muss sich mit anderen Smartphone- und Tablet-Herstellern um die besten Ingenieure streiten, doch mit gibt es nun ein Unternehmen aus der Automobilbranche, das Apple bereits einige hat abspenstig machen können. Insgesamt soll Tesla mittlerweile über 150 ehemalige Apple-Mitarbeiter ins Boot geholt haben, was Sinn ergibt und einen bestimmten Grund hat.

WERBUNG

Apple Quartalszahlen Q3/2014: 7.7 Milliarden US-Dollar Gewinn

Und zwar ist der Grund der Tesla-CEO Elon Musk, der von nicht wenigen Menschen als eine Art Steve Jobs angesehen wird, also als revolutionärer Vordenker, der die Zukunft der Automobilindustrie verändern könnte. Dass sich Apple-Mitarbeiter von einer Jobs-ähnlichen Führungspersönlichkeit angezogen fühlen, ist wenig überraschend, immerhin hat der verstorbene Apple-Gründer sein Unternehmen zum wertvollsten der Welt gemacht.

Hinzu kommt, dass Teslas Konzept von Design durchaus auf einer Linie mit Apple zu verorten ist, sodass die abgeworbenen Ingenieure einen hohen Reiz sehen könnten, an diesem Projekt mitzuarbeiten. Apple hingegen soll es bisher eher erfolglos gelungen sein, Mitarbeiter von Tesla abzuwerben, und das trotz Boni in Höhe von 250.000 US-Dollar sowie eines 60 Prozent höheren Gehalts als bei Tesla.

via