iPhone News Logo - to Home Page

iPhone 5: Bestellungen gehen stark zurück

14. Januar 2013iPhone, Neuigkeiten, News

Gerade erst heute Morgen berichteten wir darüber, dass Apple nicht mehr so angesagt ist, wie noch vor einigen Jahren, und nun scheinen wir das Ganze auch noch Schwarz auf Weiß zu haben, denn die Komponenten-Bestellungen für das iPhone 5 wurden von Apple nun stark zurückgefahren. Knapp 50 Prozent weniger, als zuvor bestellt werden nun noch gebraucht.

iPhone 5: Bestellungen gehen stark zurück

Wie das Wall Street Journal berichtet, hat es dabei am schlimmsten den japanischen Hersteller von Displays „Japan Displays“ getroffen, der sein Auftragsvolumen um 70 bis 80 Prozent zurückfahren musste. Laut der Wirtschaftszeitung Nikkei sind aber auch die beiden anderen Partner Sharp und LG Displays betroffen. Insgesamt waren 65 Millionen LCD-Panels für Q1 2013 gefordert worden. Nur die Hälfte wird nun noch gebraucht.

“Seit Januar sind die Bestellungen für iPhones halbiert worden.”, erklärt ein hochrangiger Manager der Apple-Zulieferer Seiko Epson, Murata und TDK der Wirtschaftszeitung Nikkei.

Noch im Oktober des vergangenen Jahres sah das Ganze etwas anders aus. Damals berichtete DigiTimes sogar davon, dass einige Hersteller gar nicht hinterherkommen würden: “Es ist nicht leicht, iPhones zu produzieren. Wir schaffen es nicht, die große Nachfrage zu befriedigen.”, so Foxconn-Chef Terry Gou.

Wie es scheint, hat Apple sich nun zu sehr übernommen. Bleibt abzuwarten, wie viel Geräte schlussendlich tatsächlich verkauft werden.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

ommentare

  1. Bönsel14. Januar 2013 um 19:23

    Das kommt davon wenn man von seiner Software eine Festung machen will ! Die Leute wollen den jailbreak sonst lassen sie die Dinger liegen

    • jop14. Januar 2013 um 20:59

      stimmt!

  2. tobi15. Januar 2013 um 00:05

    Find ich ja echt geil…..ohne Jailbreak ist das Handy nur noch halb so interessant :D

  3. Christoffer Treyz15. Januar 2013 um 10:05

    die passen nur ihre produktion auf ihre hyperkurzen zyklen an mit alle halbe jahr ein neues iGadget bringen. da würde ich auch nicht mehr volles rohr bei jedem gerät produzieren. wozu denn auch? was das aber mit “apple am ende” zu tun haben soll: mir schleierhaft.

  4. alex31. Januar 2013 um 10:25

    Danke für den Bericht

Letzte Tweets