iPhone News Logo - to Home Page

Apple Tablet: Steve Jobs stellt das iPad vor

27. Januar 2010iPad, Neuigkeiten

Steve Jobs stellt beim gerade laufenden Apple-Event also tatsächlich den neuen Tablet Computer vor:

WERBUNG

„We think we’ve got something that is better [than the netbook]. And we call it the iPad.“
–Steve Jobs

Das iPad ist etwas über 1,27 Zentimeter dick, wiegt ca. 700 g und besitzt ein 9,7-Zoll Display (IPS LCD) mit kapazitivem Touchscreen. Das Kernstück bildet ein 1 GHz Apple A4-Chip von P.A. Semi.
Zur Konnektivität: Das neue Apple Tablet kommt mit einem Lautsprecher, Mikrofon, Bluetooth 2.1 + EDR und WiFi (802.11n), sowie einem 30-pin Dock Connector auf der Seite. Analog zum iPhone 3GS kommen auch ein G-Sensor (Accelerometer) und ein digitaler Kompass zum Einsatz.
Die eingebaute Batterie liefert 10 Stunden Betriebsstrom oder ein Monag Standby.
Das iPad wird in Versionen mit oder ohne 3G, und mit 16, 32 bzw. 64 GB Speicherplatz auf den Markt kommen.

Die Einsatzgebiete: Internet-Browsing, Email, Photos, Videos, Musik, Spiele / Apps und eBooks.

iPhone Apps können unverändert auch am iPad berieben werden, das iPad-Interface sieht sogar aus wie ein großes iPhone. Entwickler können mit der neuesten iPhone OS SDK aber auch speziell für die Screen-Größe des iPad Apps entwickeln.
Vorinstallierte Software, die auch bei der Präsentation gezeigt wurden, sind z.B. der iTunes Store, Youtube (HD), die Maps-Applikation, und „die üblichen Verdächtigen“ wie Mail, Safari mobile und Calendar.
Neu ist die eReader-App iBooks, für die man im iBookStore eBooks einkaufen kann. Diese werden dann in einem Holz-Bücherregal darstellt.
Auch iWork gibt es in einer eigenen iPad-Version.

Auch zum Preis und Lieferdatum gibt es eine positive Überraschung: Das günstigste iPad (16 GB, kein 3G) kostet 499 $, das teuerste (64 GB, mit 3G) 829 $.
Apple startet bereits in 60 Tagen weltweit mit dem Verkauf der WiFi-only Modelle, in 90 Tagen gibt es die 3G-Modelle.

Wir haben die Seite mit den Spezifikationen des iPad erneuert und uns angesehen, welche der Gerüchte sich bewahrheitet haben.

Wenn das nicht aufregende 1,5 Stunden waren… 🙂

via engadget.com: Live-Artikel zur Präsentation

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags ,

ommentare

  1. Jan28. Januar 2010 um 13:01

    Ich bin ein wenig enttäuscht von diesem neuen iPad! Nach den monatelangen Wartezeiten auf solch ein Gerät und den unzähligen Gerüchten sowie Fake-Bildern im Internet waren die Erwartungen scheinbar einfach zu hoch. OLED-Display und weitere revolutionäre Techniken vermisst man einfach bei diesem Gerät, weil sie so lange von der Gerüchteküche angepriesen wurden. Auch die Fake-Bilder sahen meiner Meinung nach teilweise schicker aus als das Original. Naja- Zumindest ist das Warten endlich vorbei…

  2. Jan28. Januar 2010 um 12:01

    Ich bin ein wenig enttäuscht von diesem neuen iPad! Nach den monatelangen Wartezeiten auf solch ein Gerät und den unzähligen Gerüchten sowie Fake-Bildern im Internet waren die Erwartungen scheinbar einfach zu hoch. OLED-Display und weitere revolutionäre Techniken vermisst man einfach bei diesem Gerät, weil sie so lange von der Gerüchteküche angepriesen wurden. Auch die Fake-Bilder sahen meiner Meinung nach teilweise schicker aus als das Original. Naja- Zumindest ist das Warten endlich vorbei…

  3. iPad: Telefonieren, Multitasking, Akku Austauschen – Fehlanzeige | Medwedew Blog28. Januar 2010 um 14:38

    […] a lá Kindle. Es kursieren schon begeisterte aber auch enttäuschte Meinungen zum iPad. Die Präsentation von Steve Jobs war zwar sehr überzeugt, ich möchte aber auch ein Paar Schattenseiten aufzulisten, denn […]

  4. Fave28. Januar 2010 um 14:36

    Ja da muss ich meinem vorredner leider zustimmen… Hab auch keine funktionen festellen koennen, welche das iphone nicht beherrscht… Ausser das alles auf einem groesserem bildschirm dargestellt wird^^ fake bilder waren wirklich schoener.. Der rand um das display ist viel zu gross -.- im grossen und ganzen nur ein ziemlich grosser ipod touch. Welchen ich nicht in der s-bahn „auspacken“ wuerde.

  5. Fave28. Januar 2010 um 15:36

    Ja da muss ich meinem vorredner leider zustimmen… Hab auch keine funktionen festellen koennen, welche das iphone nicht beherrscht… Ausser das alles auf einem groesserem bildschirm dargestellt wird^^ fake bilder waren wirklich schoener.. Der rand um das display ist viel zu gross -.- im grossen und ganzen nur ein ziemlich grosser ipod touch. Welchen ich nicht in der s-bahn „auspacken“ wuerde.

  6. Surfer7729. Januar 2010 um 07:00

    Ich finde das iPad gelungen. Der Rand ist nur logisch, man muss das Teil halten und greifen können, ohne eine Aktion am Bildschirm zu provozieren. OLED haben immer noch das Problem, das die Technik teuer und noch nicht ausgereift ist. Das iPad wird ein guter Gefährte fürs Wohnzimmer und Unterwegs, ich freue mich schon auf nächste Weihnachten! 😉

  7. Surfer7729. Januar 2010 um 08:00

    Ich finde das iPad gelungen. Der Rand ist nur logisch, man muss das Teil halten und greifen können, ohne eine Aktion am Bildschirm zu provozieren. OLED haben immer noch das Problem, das die Technik teuer und noch nicht ausgereift ist. Das iPad wird ein guter Gefährte fürs Wohnzimmer und Unterwegs, ich freue mich schon auf nächste Weihnachten! 😉

  8. tramps29. Januar 2010 um 11:16

    Ich hoffe nur, dass das Nachfolgermodell besser wird. Ist ja schon öfters so gekommen, dass ein produkt schneller auf den Markt gebracht wird, um wettbewerbsfähig zu sein.
    Aber Apple bekommt noch Unannehmlichkeiten anderer Art: der Name iPad gehört einem anderen mobilen Gerät von Fujitsu: http://tinyurl.com/ydnkver
    Kann also durchaus sein, dass die zweite Version einen anderen Namen bekommt. Der gefällt mir sowieso nicht

  9. tramps29. Januar 2010 um 12:16

    Ich hoffe nur, dass das Nachfolgermodell besser wird. Ist ja schon öfters so gekommen, dass ein produkt schneller auf den Markt gebracht wird, um wettbewerbsfähig zu sein.
    Aber Apple bekommt noch Unannehmlichkeiten anderer Art: der Name iPad gehört einem anderen mobilen Gerät von Fujitsu: http://tinyurl.com/ydnkver
    Kann also durchaus sein, dass die zweite Version einen anderen Namen bekommt. Der gefällt mir sowieso nicht

Letzte Tweets