Mit dem iBookstore hat Apple eine lukrative Einnahmequelle geschaffen, die man anscheinend mit vielen Mitteln verteidigen möchte. Denn laut Autor und Blogger Seth Godin hat Apple sein neuestes Werk „Stop Selling Dreams“ nicht in den gestellt, da dieses Links zum Store beinhaltet hat, die Godin als Affiliate-Links eingebaut hatte.

WERBUNG

iBookstore: Werden eBooks mit Amazon-Links blockiert?

Wie es heißt, hat Godin die Bücher über Affiliate-Links eingebaut, die er bereits vorab veröffentlicht hat. Da man bei Apple wohl nicht möchte, dass die Nutzer des eigenen iBookstores zum Amazon Store weitergeleitet werden, wurde die Aufnahme des in den iBookstore blockiert. Eine offizielle Stellungnahme von Apple konnte man bislang noch nicht finden.

via / Bild vom Autor erstellt