iPhone News Logo - to Home Page

iPad mini: Pegatron soll mehr Devices produzieren als Foxconn

19. September 2012iPad, News

Im Oktober 2012 soll das iPad mini auf den Markt kommen, das sich angeblich schon seit einigen Wochen in der Produktion befindet. Wie nun berichtet wird, gibt es eine Überraschung bezogen auf die Produktion, denn Apples bisheriger Nummer 1-Zulieferer Foxconn soll nicht die meisten Exemplare des neuen Tablet PCs ausliefern.

WERBUNG

iPad mini: Pegatron soll mehr Devices produzieren als Foxconn

 

Vielmehr spielt Foxconn-Konkurrent Pegatron angeblich eine größere Rolle für Apple, denn zwischen 50 und 60 Prozent der iPad mini-Devices sollen von Pegatron gefertigt werden. Für Foxconn bleiben damit zwar noch maximal 50 Prozent, die Tendenz soll aber dahin gehen, dass Pegatron die 60 Prozent der gefertigten iPad mini-Devices dauerhaft liefern wird, sodass Foxconn auf maximal 40 Prozent kommen würde.

Der Gedanke Apples hinter dieser Handhabe ist klar, man möchte dafür sorgen, dass man bezogen auf einzelne Devices nicht davon abhängig ist, dass ein Zulieferer zuverlässig und problemlos liefert. Somit wird Apple laut des neuen Berichts auch in Zukunft bei anderen Devices als dem iPad mini dafür sorgen wollen, dass mehrere Zulieferer die Produktion übernehmen.

via / Bild: via Apple Online Store

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , ,

Letzte Tweets