Wie vor Kurzem berichtet arbeitet mit Hochdruck an seiner mobilen Version von Office für iOS.

WERBUNG

Gerüchten zufolge sollen Microsoft Word, Powerpoint und Excel per iCloud direkt mit der stationären Version von Office für Mac per iCloud synchronisiert werden können.

Dieser mögliche Vorteil gegenüber Apples , mit Numbers, Pages und Keynote dürfte ein Dorn im Auge sein. Einem Bericht von CRN zufolge arbeiteten Apple und mit Nachdruck an einer Cloud Lösung für iWork und dessen mobiler Version…



Nach wie vor sind in Office erstellte Dateien und Dokumente nicht immer vollständig mit Apples iWork und umgekehrt. Aus diesem Grund ist auch der Anteil an Usern von für Mac vergleichsweise groß.

Viele Microsoft Office User warten deshalb schon lange auf eine iOS-Version um somit auch den Nutzwert des iPads wesentlich zu erhöhen. Dies trifft natürlich auch auf Windows User zu, die ein iPad nutzen.

„Apple wants Pages to be seen as a replacement for Microsoft Word, Numbers as a replacement for Excel and Keynote as a replacement for PowerPoint,“ one source familiar with the project told CRN.

Apple scheint sich dieses Problems bewusst zu sein und soll nun zusammen mit dem VMware an einer Lösung des Problems arbeiten. Apple möchte seine iWork Suite endgültig als Ersatz für Microsoft Office sehen. Die verbesserten iWork Apps sollen unter anderem Cloud-Support für Numbers, Keynote und Pages bieten, sowie die Funktionen von VMwares Horizon Applications Manager mit iWork verknüpfen.

Laut dem Bericht von CRN sollen der iWork Cloud Service jedoch unabhängig von der bestehenden iCloud sein, was ein Indiz dafür sein könnte, dass die neuen Features vorrangig an Firmenkunden gerichtet sein könnten. Genauere Infos hierzu und auch zu einem Releasetermin der neuen Apple iWork Suite gibt es jedoch noch nicht.

Quelle, via