Nachdem und HTC die Patentstreitigkeiten beendet haben, steht Apple nun auch kurz vor einem Ende der Prozesse gegen . Wie aus einem neuen Bericht hervorgeht, haben sich Apple und Motorola dazu entschlossen, auf ein neutrales Schiedsgericht zu setzen, das die Angelegenheiten zwischen beiden Unternehmen verbindlich und dauerhaft klären soll.

WERBUNG

Apple und Motorola wollen Patentstreit beenden

 

Ebenjenes Schiedsgericht wird seine Arbeit wohl in Kürze aufnehmen und dann alle wichtigen Fakten sammeln, um eine Entscheidung treffen zu können. Der Entschluss von Apple und Motorola, das Schiedsgericht entscheiden zu lassen, zeigt, dass die beiden großen Hersteller ihre Energie mehr auf das eigene Produktportfolio und nicht auf Streitigkeiten vor Gericht konzentrieren wollen.

Anscheinend sind sich die beiden Unternehmen bisher nicht einig geworden, wie viel Geld Apple für die Nutzung von Motorola-Patenten zahlen muss – Apple will unter einem US-Dollar pro verkauftem iPhone bleiben, Motorola sieht 2,25 US-Dollar pro iPhone als realistisch an. Laut Experten handelt es sich aber um zu fundamentale Patente, sodass Motorola eher den Apple-Preis wird akzeptieren müssen als umgekehrt.

via / Bild: Flickr © Domenic_K (CC BY 2.0)