Bezüglich des scheint es bei immer noch nicht allzu rund zu laufen, denn der US-Konzern hat starke Probleme damit, die Produkions-Volumina dem Auftrags-Aufkommen anzupassen. Daraus resultiert, dass die Versandzeiten sich erneut verschlechtern und nun auch der 21 Zoll große iMac „2 bis 3 Wochen“ benötigt, um beim Kunden anzukommen.



Wie es scheint, müssen Besteller des 21 Zoll großen iMac nun auch mit -Verzögerungen rechnen, wie sie beim 27-Zoll-iMac, der im kommenden Monat endlich mit dem Versand beginnen sollten, bereits Gang und Gebe sind. Damit erreicht Apple einen neuen Negativ-Rekord in Sachen iMac und Versandzeit nach Release.

Vorerst betrifft dies nur die wichtigsten europäischen Märkte, wie Deutschland, Italien, Spanien, Frankreich und Großbritannien. Ob Österreich, die Schweiz und andere Länder auch davon etwas spüren werden, muss sich noch zeigen. Gründe nannte Apple bislang übrigens keine. Möglicherweise hat dies mit der Umschichtung der iMac-Produktion in die USA zu tun.

via

WERBUNGb