iPhone News Logo - to Home Page

Apple e-Wallet: 500 Millionen iTunes-Nutzer sollen es richten

Viele Unternehmen, wie beispielsweise Google oder PayPal haben bereits einen ersten Wallet-Service eingerichtet, der die herkömmliche Geldbörse nahezu unnötig machen soll. Stattdessen werden Dienstleistungen und Produkte über eine Wallet-App bezahlt, in der sämtliche Bezahl-Daten, wie zum Beispiel eine Kreditkarte oder das Bankkonto hinterlegt sind. Auch Apple soll noch in diesem Jahr ein Konkurrenz-Produkt vorstellen.

WERBUNG

Apple e-Wallet: 500 Millionen iTunes-Nutzer sollen es richten

Wie Apple Insider berichtet, liegt der Vorteil bei einer Apple e-Wallet ganz klar in den bereits vorhandenen iTunes-Nutzern. Mit knapp 500 Millionen angemeldeten potentiellen Kunden hat Apple eine der größten Datenbanken, die gerade für solche Dienste besonders hilfreich sein könnten. Zudem sind bereits Kreditkarten- und Bank-Daten bei den meisten Usern abgespeichert.

Analyst Gene Munster von Piper Jaffray geht von einem Launch in den kommenden Jahren aus. Die Gerüchte bezüglich eines iPhone 5S mit Fingerabdruck-Scanner, der zur Bezahlung von Käufen im Internet genutzt werden soll, hält er für unwahrscheinlich. Ob ein e-Wallet für Apple profitabel sein könnte, wollte Munster nicht kommentieren. Mit Blick auf iAds warnte er allerdings vor zu viel Optimismus.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets