Während es vor allem in Europa für gerade etwas stockend läuft, baut das US-Unternehmen im eigenen Land seinen Vorsprung vor der Konkurrenz immer mehr aus. So konnte der iPhone-Hersteller im Zeitraum von November 2012 bis Februar 2013 seine Marktanteile am US-Markt um 3.9 Prozent erhöhen. Mit insgesamt nun 38.9 Prozent konnte der Vorsprung nun noch einmal unterstrichen werden.

WERBUNG

iPhone in den USA: Apple vergrößert Abstand auf Konkurrenz

Auf Platz 2 befindet sich unterdes immer noch der südkoreanische Smartphone-Hersteller mit 21.3 Prozent. Im selben Zeitraum verbesserten sich übrigens auch Samsungs Marktanteile, allerdings nur um einen Prozentpunkt. Auf den darauffolgenden Plätzen befinden sich HTC, und auch , die alle jeweils nur noch unter 10 Prozent des Marktes kontrollieren.

iPhone in den USA: Apple vergrößert Abstand auf Konkurrenz

Wirft man einen Blick auf die Betriebssystem und nicht die einzelnen Hersteller, ergibt sich jedoch ein ganz anderes Bild. Hier ist Googles mit 51.7 Prozent auf Platz 1, während Apple sich hier mit seinen 38.9 Prozent auf Platz 2 wiederfinden muss. Dahinter befinden sich stark abgeschlagen BlackBerry (5.4 Prozent), Microsoft (3.2 Prozent) und Symbian (0.5 Prozent).

via