iPhone News Logo - to Home Page

WhatsApp: Neue Funktion ermöglicht senden von push-to-talk Sprachnachrichten

Whatsapp Sprachnachrichten

WERBUNG

WhatsApp kann mit dem neuen Update Voice Messaging mittels „push-to-talk“, das wird auch im WhatsApp Blog heute bekannt gegeben. Konnte man Sprachnachrichten auch vorher schon verschicken, ist nun die neue Funktion einfacher und intuitiver integriert, praktisch ist auch die Statusanzeige ob der Empfänger der Sprachnachricht die Nachricht schon gehört hat. Einfach neben dem Schreibfeld das Mikrofon antippen und so lange halten bis man zu Ende gesprochen hat – sobald man loslässt wird die Nachricht gesendet.

Wischt man während der Aufnahme mit dem Finger nach links so wird die aktuelle Aufnahme gelöscht.

Ist die Nachricht noch nicht angehört bzw. abgespielt worden, ist das Mikrofonsymbol grün, wurde Sie angehört, ist das Symbol blau:

whatsapp-iphone-abgehört

Eine kurze Erklärung gibt es auch in folgendem Video:

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , ,

Über Andi | iPhone-News.org

iPhone-News.org

View all posts by Andi | iPhone-News.org →

ommentare

  1. Lange8. August 2013 um 07:28

    Was ist daran neu? Das gab’s doch schon lange…..

    • iPhone-News.org8. August 2013 um 08:34

      Du hast recht – hab im Artikel jetzt besser herausgearbeitet dass die Art und Weise wie die Funktion implementiert wurde nun besser ist.

  2. AJM8. August 2013 um 14:19

    Was es alles gibt. Als nächstes erfinden sie noch eine App, mit der man auf die Ferne GLEICHZEITIG miteinander sprechen kann.

  3. Jonsen27. November 2013 um 19:25

    Die neue Funktion ist so lange keine Verbesserung, solange sich diese Voicemails nicht in den Medien löschen oder erneut anhören lassen, geht das nicht auf den Speicher? Wie unpraktisch ist das bitte, geht es nicht über den Speicher so lassen sich diese zumindest nur über den Chat erneut hören. Wie auch immer, sieht kindisch aus und ist wohl auch für Kinder.

  4. Junis3. Dezember 2013 um 23:35

    Wie löscht oder speichert man den Mist, da is Android- Version besser… ?

Letzte Tweets