Immer wieder finden sich auf Dinge, die Seltenheitswert haben und so nicht unbedingt alltäglich sind. Dementsprechend oft geschieht es, dass Produkte versteigert werden, die als erste ihrer Art daherkommen oder seit Jahren als verschollen gelten. Ein australischer Verkäufer hat nun einen des iPhone 2G für 1.500 US-Dollar abgegeben.

WERBUNG

ebay-iphone-prototyp-2007

Auf der Online-Auktionsplattform eBay hat ein australischer Verkäufer seinen Prototypen abgegeben, den er zuvor wohl schon eine ganze Weile besessen hatte. Er bekam dafür 1.500 US-Dollar vom Käufer. Der unter dem Namen „AppleFanCollector“ angemeldete Nutzer beschrieb das Angebot wie folgt:

“Meine Frau hat gesagt, ich besitze einfach zu viel Zeug, deshalb musste ich meine Sammlung verkleinern. Ich verkaufe einen sehr seltenen original iPhone Prototyp. Dieser wurden genutzt, um die verschiedenen Features zu testen. Dafür wurde spezielle Testsoftware installiert, die noch immer perfekt auf dem Gerät läuft.”

Der Verkäufer weist im weiteren Verlauf darauf hin, dass es sich bei der Firmware nur um eine Test-Firmware handelt, die nicht zum Telefonieren gedacht ist. Das Device habe daher nur einen Sammlerwert und mache sich gut in einer Vitrine. Zudem sei das aus dem Jahr 2007 stammende Gerät bestens erhalten.

iphone2g_proto_ebay

Ob dies alles so stimmt, konnte noch nicht geprüft werden. Das Stück befindet sich übrigens im britischen Leeds, während der Verkäufer aus Australien stammt.

via