iPhone News Logo - to Home Page

iWatch: Release hängt von FDA-Zulassung ab

iWatch: Release hängt von FDA-Zulassung ab

WERBUNG

Allem Anschein nach befindet sich Apple derzeit in den USA in einem Zulassungsprozess, geht es um die iWatch. Das zumindest berichtet die chinesische Webseite Laoyoba. Die Zulassung des Geräts soll als medizinisches Zubehör durchgeführt werden. Die hierfür zuständige Behörde ist die U.S. Food and Drug Administration (FDA), deren Zertifikat man vor der Einführung gerne noch erhalten würde.

iWatch soll als medizinisches Zubehör erscheinen

Sowohl Design als auch Hardwareausstattung sollen mittlerweile feststehen, erklärt die Zeitung unter Berufung auf Insider. Demnach wird das Wearable über eine Reihe von biometrischen Sensoren verfügen, wozu laut Laoyaoba auch Sensoren zur Messung von Puls, Blutdruck, Blutzuckerwert und Co. gehören. Sogar der Schweißwert soll gemessen werden. Schlussendlich wird dann alles auf das Betriebssystem iOS 8 und dessen Features abgestimmt.

Damit das Wearable als medizinisches Gerät registriert werden kann, musste Apple bereits im vergangenen Dezember Kontakt mit der FDA aufnehmen. Damals sollen sich die Gespräche mit der Behörde aber vor allem auf Abstimmung von Funktionsweisen mobiler Apps mit allgemeinen Normen der Regulierungsbehörde konzentriert haben. Es bleibt nun abzuwarten, ob der US-Konzern noch rechtzeitig an das Zertifikat herankommt.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets