Beats by Dr. Dre: Monster verklagt Apple-Tochter

WERBUNG

Im vergangenen Jahr wurde von Apple offiziell aufgekauft. Bestandteil der Übernahme waren Beats Electronics und Beats Music. Mit dem Aufkauf des Unternehmens hat der iPhone-Hersteller aus Cupertino nicht nur die Beats Lautsprecher und Kopfhörer, sondern auch den Streaming-Dienst, sowie etwaige Patentrechtsklagen übernommen. Genau eine solche sieht man sich nun ausgesetzt.

wirft Beats „Diebstahl von Technologie“ vor

Wie nun bekannt wurde, wirft Monster der -Tochter Diebstahl vor. Demnach sei die Technologie, die in den Beats Kopfhörern verwendet wird, gestohlen worden. Wenn wir uns ein wenig in der Zeit zurückbewegen, sehen wir, dass die originalen Beats Kopfhörer in Zusammenarbeit mit Monster entwickelt wurden. CEO Noel wirft den Beats Gründern Jimmy und Dr. Dre deshalb nun Diebstahl vor.

Ein weiteres Streitthema sind die Anteile an Beats. Aus der Klageschrift geht hervor, dass zwischenzeitlich 51 Prozent der Anteile für 300 Millionen US-Dollar an HTC verkauft wurden. Später kauften Lovine und Dr. Dre 25.5 Prozent wieder zurück. Damit konnte die Monster-Kooperation beendet werden und Lee musste seine 1.5 Prozent an die Gründer verkaufen. Wenig später ging Beats für drei Milliarden US-Dollar an Apple, wobei Lee leer ausging.

Lee fühlt sich deshalb nun getäuscht und erhebt Anklage. Zuvor musste sich Apple übrigens schon mit Steven Lamar und Bose bezüglich Beats auseinandersetzen.

via