A16 Chip im iPhone 14 Pro kostet Apple angeblich mehr als doppelt so viel wie der A15 Chip

WERBUNG

Apples neuer A16 Bionic Chip im und kostet 113 Euro  in der Herstellung und ist damit 2,4 Mal so teuer wie der in den iPhone 13 Pro Modellen, die letztes Jahr auf den Markt kamen.

Der ist unter anderem deshalb teurer, weil er im 4nm Verfahren von TSMC hergestellt wird, während der A15 ein 5nm Chip ist. Mit der fortschreitenden Miniaturisierung könnten auch die Preise steigen: Der A17 Chip in den iPhone 15 Pro Modellen könnte auf dem 3nm Prozess von TSMC basieren, und DigiTimes berichtete diese Woche, dass TSMC im Jahr 2025 mit der Massenproduktion von 2nm Chips beginnen wird.

Die Geekbench5 Ergebnisse zeigen, dass der A16 Chip 15 bis 17 Prozent mehr Leistung liefert als der A15 Chip. Das Pro ist eines der wenigen Geräte mit einem A16 Chip, während das iPhone 14 die gleiche Fünf Kern GPU wie die Vorgängermodelle besitzt.

In Kollobration mit dem japanischen Marktforschungsunternehmen Fomalhaut Techno Solutions hat Nikkei herausgefunden, dass die Produktionskosten für das iPhone 14, das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max im Vergleich zu den entsprechenden Modellen früherer Generationen um etwa 20% gestiegen sind.

Via