Im Fall der (angeblichen) Unzuverlässigkeit der iPhone Feuchtigkeits-Indikatoren gibt es, nach einer ersten im April 2010 (USA), jetzt auch eine Meldung aus Korea: Die Eltern einer 13-jährigen -Benutzerin klagen gegen Apple Korea, nachdem ein defektes iPhone aufgrund eines anscheinenden Wasserschadens auch innerhalb der ersten 12 Garantiemonate nicht kostenlos repariert wurde.

WERBUNG

iPhone 3G Feuchtigkeitsindikatoren

Nachdem die Familie das „unter dem Tisch“ Angebot eines Apple-Anwalts, das iPhone ausnahmsweise kostenlos zu reparieren, solange die Öffentlichkeit nichts davon erfährt, ablehnte, soll am 13. Jänner dieses Jahres das Gerichtsverfahren beginnen.

Den Eltern des Mädchens geht es offensichtlich nicht um ihr eigenes iPhone, sondern um auch anderen zu helfen, die auf die selben Probleme mit den -Bedingungen stoßen.

Although we filed the suit to receive the repair fees, the ultimate purpose of the suit was aimed at demanding that Apple improve its service policy so that people facing similar situations can get back unjustly paid repair expenses. There is no point of raising the suit if only one individual gets compensation.

Das Verfahren Charlene Gallion vs. Apple Inc. vom April 2010 ist übrigens noch im Gang. Wir halten euch über Neuigkeiten natürlich am Laufenden.