Während sich die meisten Fragen rund um das iPad 3 derzeit um das Display drehen – Retina oder nicht? – bringt ein neuer Bericht von DigiTimes frischen Wind in die Themenauswahl.

WERBUNG

Sinkt der Preis des iPad 3 durch günstigere Komponenten?

Journalist Cage Chao will einerseits bereits jetzt Zulieferer von iPad 4 kennen – nämlich Novatek Microelectronics (LCD Treiber), Richtek Technology (Integriertes Power Management), Capella Microsystems (Umgebungslichtsensoren) und Integrated Memory Logic (programmierbare gamma/Vcom Puffer-Lösungen).
Andererseits soll Apple für das iPad 3 künftig günstigere Komponenten aus Taiwan in Erwägung ziehen, um den Konkurrenzgeräten nicht nur in Qualität, sondern auch im Preis weiterhin einen Schritt voraus zu bleiben.

Apple is now more willing to adopt IC solutions from Taiwan-based IC design houses as it is adjusting the cost structure for tablets in order to compete with an array of tablet PCs to be launched by rivals in the second half of 2011, commented the sources.

Die Produktionskosten des iPad 2 belaufen sich Schätzungen zufolge auf ca. 325 Dollar, wobei vor allem der A5 Prozessor, die Kameras und die Touchscreens für den relativ hohen Preis verantwortlich sind. Gleichzeitig liegt aber die Gewinnspanne im Vergleich zum iPad der 1. Generation, der Schätzung eines Analysten zufolge, immer noch höher.

via