iPhone News Logo - to Home Page

iDesk Konzept: Apple Touch-Schreibtisch voller Hightech

1. Februar 2012Allgemein, Bilder, Videos

Microsoft’s Surface (zu sehen im Video weiter unten) ist ein neuer, großflächiger Touchscreen-Tisch, der Produktivität, Konnektivität und Kreativität vereinen soll.
Was dem Ganzen aber noch fehlt, ist das „Gewisse Etwas“ von Apple.

WERBUNG

Mit dem folgenden Mockup verbindet Designer Adam Benton die Idee hinter Surface mit dem für Apple typischen, einfachen und eleganten Design:

iDesk Konzept: Apple Touch-Schreibtisch voller Hightech

Wie auch bei Microsoft Surface besteht die ganze Fläche dieses Konzept-Tisches aus einer Touch-Oberfläche. iPhone, iPad & Co. können einfach erkannt und automatisch synchronisiert werden, in dem man sie auf die Tischfläche legt. Auch Anrufe, Kalendereinträge etc. kann man direkt am großen Touchscreen tätigen bzw. vornehmen. Anstelle einer Maus kann jede beliebige Fläche am Tisch als Trackpad-Bereich festgelegt werden.

iDesk Konzept: Apple Touch-Schreibtisch voller Hightech

The entire desk would be a touch-sensitive display capable of running several simultaneous apps, some of which–such as a calendar, phone, and digital Post-It notes—would replace their physical counterparts entirely. Notifications, to-do lists, video conferencing, Adobe tool palettes, and countless widgets such as calculators and weather reports would all appear right on the surface of your desk, literally putting your entire working world at your fingertips.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , ,

ommentare

  1. Christoph1. Februar 2012 um 14:36

    Sorry, aber Microsoft Surface ist nicht neu. Er wurde 2008 vorgestellt und ist seit 2010 in der zweiten Version bestellbar.

  2. DobZ1. Februar 2012 um 14:56

    (o.O) ich nehm einen =) aber nur von apple =)

  3. Dbzmaro1. Februar 2012 um 16:39

    Kaffee trinken am Schreibtisch würde dann wohl ausfallen 😉

  4. Tomi3. Februar 2012 um 16:19

    Wie teuer wohl die Schutzfolie dafür sein wird 😉

  5. Anonymous5. Februar 2012 um 10:31

    Oh toll …. gute Grafiker hatten die bei Microsoft wohl auch, aber die haben stattdessen ein echtes Produkt gemacht …

Letzte Tweets