Im Fall des geklauten Designs des iPad scheint sich die Entscheidung zu vertagen. In den Niederlanden musste sogar eine Niederlage einstecken, die jedoch gleich den Weg für eine weitere ebnete.

WERBUNG

Apple vs. Samsung - Entscheidung vertagt

Der Streit zwischen Samsung und wurde im letzten Jahr durch das US-Unternehmen ins Rollen gebracht. Apple warf den Koreanern vor, das Design des Apple fast 1:1 abgekupfert zu haben. Die Verhandlung in Mannheim wurde nun aber erst einmal vertagt. Es heißt, man wolle das Urteil aus dem Gericht in München abwarten.

Im Münchener Konflikt wirft Apple Samsung vor, Funktionen des iPad und geklaut zu haben.

Auch in den Niederlanden wird fleißig geklagt: Hier hatte Samsung bereits im vergangenen Jahr den Versuch gestartet, den Verkauf des iPhone und iPad zu stoppen. Am Donnerstag musste Samsung jedoch eingestehen, dass man gescheitert ist. Das Gericht machte dem koreanischen Unternehmen jedoch etwas Mut und riet daher zu einer Klage auf Schadensersatz.

Der Streit zwischen Apple und Samsung erreicht jedoch eine besondere Brisanz durch das Verhältnis der beiden Konzerne. So ist Samsung weiterhin einer der größten Zulieferer für das Apple iPad. Auch der Chip des neuen iPad kommt von Samsung.

via