Wie bereits versprochen hat Apple nun endgültig den abgeschaltet, der in noch nicht allzu ferner Vergangenheit ein primärer Stützpfeiler des US-Unternehmens war. Seit Veröffentlichung von iCloud verlor der Web-Dienst jedoch mehr und mehr an Bedeutung, sodass Ende letzten Jahres die Abschaltung ankündigte.

WERBUNG

MobileMe: Apple schaltet iCloud-Vorgänger ab

Trotz der Abschaltung von MobileMe haben User weiterhin die Möglichkeit ihre herunterzuladen und so abzusichern. Diese Möglichkeit steht jedoch nur für eine „begrenzte Zeit“ zur Verfügung. Aus diesem Grund hatte der US-Konzern in der Vergangenheit bereits mehrere Warnungen herausgeschickt, die genau dies ankündigten.

Schon kurz nachdem der Dienst iCloud vorgestellt und schlussendlich eingeführt wurde, kündigte Apple an, MobileMe nicht mehr fortführen zu wollen. Seitdem bietet Apple seinen User die Möglichkeit, auf die umzusteigen. Da dort jedoch nicht die gleichen Funktionen vorhanden sind, hat Apple seinen Kunden einige Vergünstigungen geboten, wie zum Beispiel ein Upgrade auf Lion.

via