iPhone News Logo - to Home Page

App Store China: Einnahmen steigen um 70 Prozent

17. April 2014iOS, News

App Store China: Einnahmen steigen um 70 Prozent

WERBUNG

Das erste Quartal in China war für Apple das beste, welches man dort jemals hingelegt hat, geht es um den App Store. So konnte man die Einnahmen um satte 70 Prozent steigern, was nahezu einer Verdopplung entspricht. Mittlerweile ist der Markt dort somit der drittwichtigste von Apple nach den USA und Japan – zumindest wenn es um die Einkünfte aus den Softwareverkäufen von iOS geht.

Apple steigert Einnahmen in China unaufhörlich

Großen Anteil an dem Erfolg in China dürfte der gegen Ende 2013 geschlossene Vertrag mit Mobilfunkanbieter China Mobile haben, denn dieser hat dem US-Unternehmen eine ganze Menge neuer Kunden zugeführt. Unter dem Strich erhielt man Zugang zu 763 Millionen potentiellen Kunden des Anbieters. Der Anteil der iOS-Systeme in Chinas Markt ist unterdes auf 19 Prozent gestiegen.

Vergleicht man den chinesischen mit dem japanischen Markt, ist die Ertragslage in Bezug auf die hohe Nutzerbasis in China aber immer noch gering. So geben die Kunden in Japan für iOS-Käufe noch immer mehr aus, als die in China. Nichtsdestotrotz ist der Erfolg in China vorhanden und stetig steigend. Der Hauptkonkurrent Google Play wird in Bezug auf die Einnahmen aktuell um 85 Prozent überflügelt.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets