WERBUNG

Wie berichtet plant einen Teil der iMacs ab 2013 nicht mehr bei Foxconn sondern direkt in den USA produzieren zu lassen.

Wie nun bekannt wurde, würde dies mehr als 200 Arbeitsplätze in den Vereinigten Staaten schaffen…


Diese Zahl erscheint verschwindend gering, ist aber ein erster Schritt dahingehend, die ins Wanken geratene US-Wirtschaft wieder etwas zu stärken.

Apple wird knapp 100 Millionen US-Dollar in dieses Vorhaben investieren. Wie und in welcher Form die Produktion stattfinden wird ist noch nicht bekannt. Es gibt aber Gerüchte, dass Foxconn ein Werk in den USA errichten wird, in dem die iMacs vor Ort produziert werden.

Quelle via