„iDo“: Hochzeit im Apple Store

Joshua und Ting Li lernten sich in einem Apple Store kennen. Beide sind begeisterte Apple-Fans und wollten anscheinend auch bei Ihrer Hochzeit Apple ganz in ihrer Nähe haben:

httpv://www.youtube.com/watch?v=9LQNNv7MFLE

Der Priest erschien natürlich im Outfit von Steve Jobs, und sogar in der Zeremonierede ging es um Apple und den besten CEO der Welt.

Die erste bekannte Hochzeit in einem Apple Store (New York, 5th Avenue) fand am 14. Februar statt. Diese Valentinshochzeit war auch für die Mitarbeiter eine Überraschung, und wurde erst durch den Tweet eines Store-Mitarbeiters bekannt.

via benm.at


Review: Vers iPhone Case aus Holz, iPhone

Der Hersteller Vers (eigentlich Vers Audio) ist normalerweise ja für seine Soundsysteme bekannt, doch seit einiger Zeit mischt Vers auch den iPhone- (und iPod-)Case-Bereich ordentlich durch. Mit ihrer neuen (und allerersten)  Case-Reihe legten die Leute von Vers bereits einen guten Start hin.
Bevor wir mit dem Review beginnen noch zwei Gründe warum Vers mit ihren Cases ins Schwarze getroffen haben dürfte:
Grund 1) Die Cases bestehen zu 100% aus Holz - diese absolute Neuheit am Markt hebt sich sowohl optisch als auch in der Handhabung weit von anderen Cases und Hüllen ab.
Grund 2) Beworben werden diese Cases mit ihrem "grünen" Hintergrund. Für jeden Baum, den Vers für diese Cases fällt, werden 100 Bäume nachgepflanzt.

Umfang

Mein Vers-Case (übrigens ein Infocase aus Walnuss-Holz) kam in einer schlichten Verpackung aus Karton. Leider lag bei mir keine Displayschutzfolie bei, doch bei den Shellcases schenkt euch der iPhone Zubehör Shop StyleMyPhone.de derzeit eine gratis Folie dazu.

Beschreibung

Das Case ist sowohl auf den ersten Blick als auch bei näherem Hinsehen äußerst genau verarbeitet. Das iPhone 3G / 3GS gleitet, auch dank dem Innenfutter, leicht hinein, hält aber gut im Case. Vom iPhone sieht man im Infocase (sofern die Beleuchtung eingeschaltet wurde) bloß noch die Uhrzeit- und Datumsanzeige was, vor allem in meinem Walnuss-Case, äußerst edel aussieht. Auch bei diesem Auslass wurde sehr genau gearbeitet; es sind keinerlei Macken zu erkennen.
Besonders hilfreich ist bei den Infocases ein länglicher Auslass auf der Rückseite mit dem man das iPhone wieder aus dem Case herausschieben kann - eine simple Idee die ihren Zweck aber voll und ganz (und vermutlich besser als irgendwelches Schnick-Schnack) erfüllt.
Alles in allem sieht das Case aus wie aus einem Stück geschnitzt. Es ist sehr stabil (vermutlich auch dank der eingearbeiteten Stahlstifte), genau verarbeitet und perfekt auf das iPhone 3G /3GS abgestimmt.

The new hand-crafted wood cases for iPod & iPhone. (c) versaudio.com

Fazit:

In meinen Augen hat Vers seinen Einstieg in das iPhone-/iPod-Zubehör-Geschäft gut gemeistert. Mit einem komplett neuen Produkt, das es so noch nicht gegeben hat und einer grünen Hintergrund-Geschichte wird sich das erste Vers-Case sicherlich gut verkaufen. Aus Sicht eines iPhone-Besitzers ist diesen Cases vor allem ihre hohe Exklusivität und perfekte Verarbeitung anzurechnen. Ein innovatives Produkt mit dem man nebenbei auch noch etwas Gutes für die Umwelt tut.
Die Vers Cases gibt es bei StyleMyPhone.de für 39,90€ zzgl. Versand (innerhalb der EU nur 2€) und wie gesagt, zu Shell-Cases schenkt euch StyleMyPhone.de bis auf weiteres auch eine Displayschutzfolie dazu.


Vergünstigung:

Für Facebook-Fans oder Twitter-Follower von StyleMyPhone.de gibt es bis zum Ende des Monats 10% Rabatt.
Und so kommt man zum Gutscheincode:

1. Facebook-Fan oder Twitter-Follower von StyleMyPhone.de werden
2. Seinen echten Namen, sowie Facebook- bzw. Twitter-Namen per Email an fan@stylemyphone.de senden
3. Einen Gutscheincode erhalten und diesen im Warenkorb von StyleMyPhone.de einlösen


iPhone News Apps: Problematisch bei ARD und BBC

BBC, öffentlicher Rundfunk in Großbrittanien Das Vorhaben von ARD, eine kostenlose iPhone App zur Tagesschau herauszubringen, stieß in Deutschland auf heftige Kritik von mehreren Seiten. Der ARD ist mit seiner Tagesschau-App allem Anschein nach nicht allein:
Die Newspaper Publishers Association von England fordert vom Britischen öffentlichen Rundfunk BBC ebenfalls, die Pläne für News- und Sport-Apps wieder zu verwerfen.

'Not for the first time, the BBC is preparing to muscle into a nascent market and trample over the aspirations of commercial news providers,' said David Newell, director of the NPA.
He said that the market for iPhone news apps was 'a unique and narrow commercial space' that would be 'distorted' by the BBC apps.

Ähnliche Argumente gab es bereits im Dezember in Deutschland.

Mehr dazu im vollständigen Artikel: UK Newspapers Urge BBC to Ignore the iPhone

Die bisherigen Artikel zur Tagesschau findet ihr übrigens unter dem Tag Tagesschau.


ADR Studio: iPhone 4G Konzept

Konzepte zur nächsten Generation des iPhone gibt es bereits einige, aber das neueste hat etwas.
Das Italienische Designstudio ADR hat das "iPhone 4G" so gerendert:

Das hier simulierte iPhone hat eine Frontkamera, ein AMOLED Display, und natürlich das iPhone OS 4.0. Das Alu-Gehäuse scheint es den Designern besonders angetan zu haben. ;)

via mobilemag.com


Mercedes: Smart Drive App

Smart Drive App Mercedes hat bereits im vergangenen November gezeigt, dass es die Bedeutung des iPhones erkannt hat.
Die neue "Smart Drive App" (9,99 €) setzt diesen Trend fort: Eine iPhone App, speziell für Besitzer des Smart, kümmert sich um alle Musikwünsche des Fahrers - egal ob es gerade um am iPhone gespeicherte Musik, Podcasts, oder Internetstreams geht.
Der bereits vorgestellte Car Finder (GPS-Speicherung des Parkplatzes zum einfachen Wieder-Finden) ist in der App ebenfalls, wie auch die Freisprechfunktion, enthalten.
Für ein jährliches Abo (49,99 €) bekommt man ein komplettes offline-Navigationssystem dazu.

Voraussetzung für den ganzen Spaß ist die spezielle Halterung namens "Smart Cradle" (240 €), die die Verbindung zum Autoradio herstellt.

Doch damit nicht genug: Mercedes plant für zukünftige Versionen ihres Smart auch eine Kamera hinter der Windschutzscheibe, die z.B. Schilder mit Geschwindigkeitslimits erkennt und die Infos über WiFi ans iPhone weitergibt.

Neben Mercedes ist Ford bisher der einzige Autohersteller, der seine Autosysteme iPhone-kompatibel konzipiert.

Zum vollständigen Artikel: Daimler's Smart Drive kit for iPhone gives you big buttons, a dent in your wallet