iOS 5 Jailbreak für AppleTV mit Seas0npass 0.7.9 (Mac, Win)

Mit Seas0nPass 0.7.9 versorgt uns AppleTV-Jailbreak-Spezialist Firecore mit einem ersten iOS 5 (AppleTV Firmware 4.4.2 (9A336a)) Jailbreak für AppleTV. Der Jailbreak ist allerdings, wie bei den iOS-Geschwistern, auch hier noch tethered, d.h. das Gerät muss bei einem Neustart in Verbindung mit einem Computer gestartet werden.
Auch mit älteren Firmwares ist Seas0npass natürlich weiterhin kompatibel, und liefert bis iOS 4.3 (8F455) einen untethered Jailbreak.

[download id="43,156"]

(Unsere bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Seas0nPass Jailbreak ist übrigens noch gültig.)

Seas0npass 0.7.9: Tethered iOS 5 (4.4.2) Jailbreak für AppleTV 2G

Damit wird es jetzt also auch für die Jailbreaker unter uns möglich, die neuen iOS 5 Funktionen wie Photostream, AirPlay-Videospiegelung usw. zu nutzen.

via


iPhone 4S Jailbreak: In Arbeit!

Auch zum iPhone 4S gibt es (begrenzt) gute Neuigkeiten: Das iPhone Dev Team hat unter iOS 5 bereits Root-Zugriff auf das Gerät erlangt, für die Veröffentlichung eines einfach zu handhabenden Jailbreak-Tools reicht es aber noch nicht aus.
Trotzdem ist der Screenshot schon einmal vielversprechend.

iPhone 4S Jailbreak: Erste Erfolge iPhone 4S Jailbreak: Erste Erfolge

VERY preliminary 4S JB: http://twitpic.com/76vcp4 http://twitpic.com/76vct2 (Huge missing pieces prevent public release. LOTS of work left)

via


iPad 2 Jailbreak Video: MuscleNerd demonstriert Fortschritte

Man könnte meinen, dass die Jailbreak-Arbeit für das iPad 2 völlig zum Erliegen gekommen ist. Wie MuscleNerd jetzt aber mit seinem soeben veröffentlichten Youtube-Video beweist, gibt es wieder Fortschritte zu verzeichnen - das Video zeigt ein iPad 2 mit iOS 5 und installiertem Cydia:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=oJVGl1eRW2A

Quick demo of very preliminary iOS5 jailbreak on iPad2. Lots of hurdles left, no ETAs.

Leider gibt es aber, wie auch beim iPhone 4S, immer noch gröbere Schwierigkeiten, den Jailbreak in ein massentaugliches Jailbreak-Tool zu verpacken. Einen zeitlichen Rahmen geben Dev Team und Co. also weiterhin nicht an.

via


50 Grafiker-Tribute an Steve Jobs

Tribut an Steve Jobs Steve Jobs berührte mit seinen Werken wohl besonders die Grafiker und Designer: Apple-Produkte dienten zahlreichen Künstlern als Inspiration (und teilweise sogar Vorlage) für ihre eigenen Werke, und Apple-Design kann synonym mit "Ästhetik" verwendet werden.

Im folgenden Artikel wurden 50 Tribute an Steve Jobs, erstellt von Designern und Grafikern, gesammelt, die durch das Leben von Jobs und seinen Einfluss auf die Welt inspiriert wurden.

Prädikat: Äußerst sehenswert!

50 Graphic tributes to Steve Jobs

(Danke an Andi)


iPad 3: Weitere Hinweise auf 2048×1536 Retina Display

Bekommt das iPad 3 ein Retina Display? Auch Brooke Crothers von CNET will neue Infos zum mutmaßlichen Retina Display des iPad 3 gehört haben, das mit 2048x1536 Pixeln die vierfache Auflösung von iPad 1 und 2, oder in anderen Worten 264 ppi, haben soll - zumindest sofern die Koreanischen Display-Hersteller solche Panele in ausreichender Menge produzieren können:

The closest that iPad display manufacturers like LG Display and Samsung can get is 2048×1536 resolution display, according to the source. That’s a PPI of 264, twice the 132 PPI on the iPad 2.

But whether manufacturers can make them in volumes that Apple demands is the question. “They have production plans for 2,048×1,536 displays. Starting in November. But those are only plans at this point,” said the source, referring to LG and Samsung.

“It’s not a question of making just one. That, of course, can be done. The challenge is making lots of them,” the source said. “This is a quantum leap in pixel density. This hasn’t been done before.”

If manufacturers are not able to hit the volumes necessary for the higher resolution, there is an interim option of 1,600×1,200, according to the source.

The display is also expected to have a brightness of 550 nits. That’s pretty bright, as the typical laptop display panel tops out at about 350 nits.

Dieser mittlere Schritt von 1600x1200 erscheint uns am unwahrscheinlichsten - schließlich können Apps dann nicht mehr leicht zwischen den verschiedenen Auflösungen skaliert werden. Wenn nicht genügend hochauflösende Displays produziert werden können, wird Apple wohl am ehesten bei der jetzigen Auflösung bleiben (oder warten, bis es genügend 9,7 Zoll Retina Displays gibt).

via