iPhone News Logo - to Home Page

Apple EarPods mit Beschleunigungssensor auf Patent gesichtet

Apple EarPods mit Beschleunigungssensor auf Patent gesichtet

WERBUNG

Am gestrigen Donnerstag hat US-Unternehmen Apple ein neues Patent veröffentlicht, welches sich in die EarPods integrieren lassen soll. Dabei handelt es sich um einen Beschleunigungssensor für die Kopfhörer. Darüber hinaus werden eine Reihe von Sensoren zu einem intelligenten System zur Verarbeitung von sprachlichem und nicht-sprachlichem Input kombiniert.
Weiterlesen →

WERBUNG

iPad 5: Release nach iPhone 5S mit zweitem Mikrofon

Die japanischen Kollegen des Blogs Macotakara haben wieder einmal bei ihren Quellen nachgefragt und neue Infos für uns parat. Neben dem iPhone 5S und dem Einsteiger-iPhone betrifft dies auch das neue iPad 5. Letzteres iDevice soll beispielsweise irgendwann im Herbst dieses Jahres vorgestellt werden und somit nach dem iPhone 5S.

WERBUNG

iPad 5: Release nach iPhone 5S mit zweitem Mikrofon
Weiterlesen →

WERBUNG

Was wir NOCH NICHT über das iPad 3 wissen

17. Februar 2012Gerüchteküche, iPad

Was wir NICHT über das iPad 3 wissen Hört man auf den allgemeinen Konsens der Gerüchteküche, dann wird das nächste iPad „iPad 3“ heißen, ein Retina Display und bessere Rechenkapazitäten (CPU, GPU) bekommen, und in gleich groß werden wie das iPad 2.

WERBUNG

Was wir bislang aber wirklich wissen, ist sehr begrenzt.

In einer Gerüchte-Zusammenfassung denkt 9to5Mac laut über die vielen Dinge nach, die wir noch nicht wissen, und stellt die Möglichkeiten in Aussicht. Natürlich kann man dabei nie ausschließen, mit welchen völlig neuen Features uns Apple zusätzlich überraschen wird… Weiterlesen →

WERBUNG

Review: Samson Meteor Mic – USB-Mikrofon für professionelle Aufnahmen mit Macbook, iPad & Co.

Samson ist einer der bekanntesten Mikrofon-Spezialisten überhaupt, mit 30-jähriger Erfahrung im Bereich von kabellosen Mikrofonen, und inzwischen schon 6 Jahren Erfahrung bei den USB-Mikros. Heute möchten wir euch das neue Meteor Mic von Samson vorstellen, das wir für Reviewzwecke erhalten haben:

WERBUNG

Meteor Mic: Professionelle Aufnahmen mit dem iPad

Das Meteor Mic besticht bereits auf den ersten Blick durch sein ansprechendes, kompaktes Design, und könnte leicht mit R2D2’s kleinem Bruder verwechselt werden. Durch die detailgenaue Fertigung und sein Eigengewicht wirkt das Mikrofon sehr solide und widerstandsfähig. Die drei Standbeine mit Gummisohle sind einzeln einstellbar und behalten ihre genaue Position bei, dadurch ist auch eine geneigte Haltung ohne Hilfsmittel möglich. Für Transport und Lagerung können sie platzsparend hochgeklappt werden.

Das Meteor Mic kann durch die 3 Standbeine nach Belieben geneigt und positioniert werden.

Auf der Rückseite des Mikrofons befindet sich der USB-Anschluss sowie ein Kopfhörer-Ausgang zur gleichzeitigen Kontrolle der Aufnahme. Die Vorderseite ziert ein Lautstärkeregler für die Kopfhörer inkl. Stummschalter, und ein „intelligentes LED-Statuslicht“ (blau: betriebsbereit, orange: stumm, rot: Aufnahme zu laut). Durch das 1,58 cm Gewinde an der Unterseite kann der kleine Allrounder auch an einer herkömmlichen Mikrofon-Halterung oder Stativ angebracht werden.

Hinter dem verchromten Metall-Grill an der Oberseite, durch den das Innere geschützt aber auch Luftwirbel etc. ausgeglichen werden, versteckt sich eine große 25mm Kondensormembran mit einem ausgeglichenen Frequenzgang von 20 Hz bis 20 kHz und einer cardioiden Richtwirkung (also hoher Sensititivät nach vorn und 90 ° links und rechts, niedrigere Empfindlichkeit nach hinten).
Aufnahmen erreichen CD-Qualität (16-bit, 44,1/48kHz Auflösung), und im Test begeisterte uns das Meteor Mic durch die ausgesprochen hohe Klangqualität in nächster Nähe sowie einiger Entfernung. Auch Plosivlaute (p, t, k, …) wurden perfekt ausgeglichen.

Besonders interessant ist das Meteor Mic aber in Zusammenhang mit dem iPad: Durch den USB-Anschluss kann nicht nur an Windows- und Mac-Computern aufgenommen werden, sondern (Apple’s Camera Connection Kit vorausgesetzt) auch am iPad. Einen kurzen Augenblick nach dem Anschließen ans iPad erscheint das Mikrofon als externe Audioquelle in Garage Band, und kann so als mobile Podcast-Station oder zur Aufnahme von Musik etc. mit ausgezeichneter Qualität verwendet werden.

Das Meteor Mic wird mit USB-Kabel und Beutel geliefert, Treiber werden nicht benötigt.

Unser Fazit: Das Meteor Mic ist nicht nur für VoIP und private Stimmaufnahmen bestens ausgestattet, sondern ist durch die CD-Qualität auch für Musikaufnahmen, Podcasts u.v.m. geeignet.

iPad 2 WiFi mit besserer Mikrofon-Qualität als 3G-Modell?

18. März 2011iPad

Ersten Tests von iLounge zufolge gibt es, abgesehen von der Mobilfunk-Technologie und dem GPS-Modul im iPad 2 3G, auch noch einen weiteren Unterschied: Die Aufnahme-Qualität des Mikrofons.

WERBUNG

Mikrofonplatzierung am iPad der 1. und 2. Generation

Weil sich Apple dazu entschied, das iPad 2 Mikrofon direkt über der FaceTime-Kamera an der Oberseite des Gehäuses anzubringen, liegt es im WiFi-Modell im Metallgehäuse, im 3G-Modell aber im Plastikstreifen, der den 3G-Empfang verbessern soll.
Durch diese unterschiedliche Mikro-Umgebung klingen aufgenommene Klänge am iPad WiFi anscheinend merklich besser.

Perhaps due to this change in materials, the Wi-Fi model offers markedly cleaner audio than that of the 3G, which sounds slightly muffled and echo-prone as a result. Curiously, we found the GSM 3G model’s audio to be slightly preferable to that of the CDMA model, which seemed to suffer the issues more severely.

Ungünstig ist, dass die Qualitätseinbußem am größsten sind, wenn das iPad FaceTime-typisch in der Hand gehalten wird.

via

Letzte Tweets