Apple: 21 Millionen iPhones für 2011Q1, davon 5-6 Millionen CDMA iPhones

Apple wird aktuellen Analysen zufolge die iPhone-Produktion weiter der Nachfrage anpassen und für das erste Quartal 2011 um weitere 2 Millionen Geräte erhöhen: 15-16 Millionen iPhone 4 werden demnach zwischen Jänner und März 2011 ausgeliefert.

iPhone 4 Seitenansicht

Dazu kommen 5-6 Millionen CDMA-iPhones (Stichwort Verizon), die in den USA und Asien Anwendung finden sollen:

The first-quarter shipment goal for WCDMA iPhones has been adjusted from 13 million units to 14-15 million units, the sources said. The shipment goal for CDMA iPhones, which will be launched in North America and Asia Pacific in the first quarter, is set at 5-6 million units, the sources added.


Apple im Jahr 2010: Alle Höhepunkte in 3,5 Minuten

In knapp dreieinhalb Minuten zeigt dieses Video die wichtigsten Apple-Geschehnisse des Jahres, vom 3-Milliardsten App-Download am 5. Jänner, bis zur Ankündigung des Mac AppStore am 16. Dezember:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=0Y40urnlymc&feature=player_embedded


Do-It-Yourself: Apple Weihnachtskrippe

Heuer noch keine Weihnachtskrippe aufgestellt?
Da hilft vielleicht dieses Bastelset einer "applefizierten" Weihnachtsszene, komplett mit Steve Jobs, Steve Wozniak, und einem iPad in der Krippe:

[download id="37"]

Einfach auf A3 und in Farbe ausdrucken, ausschneiden und zusammensetzen!

httpvh://www.youtube.com/watch?v=pEkIdFkxI6I


Apple patentiert „Antenne hinter dem Logo“-Prinzip

Metall sieht nicht nur edel aus und ist äußerst stabil, es schirmt auch elektromagnetische Strahlung ab. Apple nutzt daher schon seit Jahren das Apfel-Logo aus Kunststoff auf der Rückseite von MacBook Pros und iPads als besten Platz für die integrierte Antenne. Nach den Empfangsproblemen im iPhone 4 rückt diese Antennenplatzierung jetzt möglicherweise wieder in den Vordergrund.

Apple patentiert Antennenplatzierung hinter Logo

Wie Patently Apple berichtet, patentierte Apple vor kurzem das "Antenne hinter dem Logo"-Prinzip.


Infografik: Statistik-Daten zum iOS AppStore

Mit über 300.000 Apps für iPhone, iPod Touch und iPad verliert man schnell den Überblick. Hier hilft die folgende Infografik von App of the Day, die einen guten Einblick über die wichtigsten Kennzahlen zum iOS AppStore gibt.
Neben den Anteilen von kostenlosen und Bezahl-Apps werden Apps nach Plattform, Kategorie, Preis dargestellt, usw.:

(Bild in voller Größe)

Bild in voller GrößeInfografik zum iOS AppStore


Mac AppStore: Start am 6. Jänner 2011

Der neue Mac AppStore Mittels offizieller Presseaussendung verkündet Apple jetzt das Startdatum für den Mac AppStore: Am 6. Jänner ist es in 90 Ländern der Welt endlich soweit, und man kann - wie man es von iPhone, iPad und iPod Touch gewöhnt ist - nach kostenlosen und kostenpflichtigen Apps (für den Mac) suchen.

Entwickler, die ihre App bis zum 31. Dezember einsenden, sind bereits beim Start im Mac AppStore vertreten.

Presseaussendung im Anschluss. Weiterlesen


Ein Patentstreit weniger: Paul Allen verliert Runde 1 der Patentklage gegen Apple, Facebook, Google

Paul Allen Das Gerichtsverfahren, das sich Milliardär und Microsoft-Mitbegründer Paul Allen anscheinend so sehr wünschte, fand ein überraschend schnelles Ende: Der Kläger konnte die konkreten Produkte bzw. Softwareelemente von Apple, Google, Facebook und Youtube, durch die er seine Patente verletzt sah, nicht nennen:

“Plaintiff has failed to identify the infringing products or devices with any specificity,” wrote U.S. District Court Judge Marsha Pechman in her order to dismiss. “The Court and Defendants are left to guess what devices infringe on the four patents.

Vor allem ging es um die Patente 6,263,507 “Browser for Use in Navigating a Body of Information, With Particular Application to Browsing Information Represented By Audiovisual Data” und 6,757,682, “Alerting Users to Items of Current Interest.”
Ein Sprecher von Allen meinte, man würde noch innerhalb der Frist Informationen nachliefern, der Fall sei noch nicht abgeschlossen.


12 Tage, 12 Geschenke für Europa

12 Tage, 12 Geschenke
Wie schon im vergangenen Jahr beschenkt uns auch Apple wieder zu Weihnachten: 12 Tage lang, vom 26. Dezember bis zum 06. Jänner, gibt es täglich einen kostenlosen Download in iTunes. Eine eigene App für die Aktion, die unter anderem im Deutschland, Österreich und England stattfindet, wird der Sonderseite zufolge in Kürze veröffentlicht.

Zur letztjährigen iTunes-Aktion gab es neben Spielen und Apps auch Musikvideos und Serien-Folgen gratis. Was wird es wohl heuer werden?


Zeitgeist 2010: iPhone 4 und iPad an der Spitze der Trends

Google hat soeben unter dem Titel Zeitgeist 2010 die weltweiten Trends, die sich in den Milliarden von Suchanfragen wiederspiegeln, veröffentlicht, und Apple ist in der Liste der beliebtesten Themen ganz vorne mit dabei:

Unter den am schnellsten ansteigenden Trends belegt das iPad Platz 2, gleich hinter Chatroulette und noch vor Justin Bieber. Eingeschränkt auf die Elektronik-Branche übertrumpft das iPad (diesmal mit Platz 1) sogar das iPhone 4 (Platz 2).

Google Zeitgeist 2010: Die am schnellsten steigenden Trends des Jahres

Auch Twitter hat seine Top 10 Trends des Jahres veröffentlicht. Hier schaffte es das iPad auf Platz 6 und wurde unter anderem von der BP-Öklatastrophe und den allseits unbeliebten Vuvuzelas geschlagen.

Twitter Trends 2010

via


10 neue Patente für die iPhone Kamera

Patently Apple berichtet, dass allein in der vergangenen Woche 10 neue Patentanträge von Apple für die Kamera des iPhone eingereicht wurden:
Neben der bestehenden HDR-Funktion arbeitete Apple in letzter Zeit anscheinend an Funktionen zur Korrektur von unscharfen Fotos und Vignettierung, an einer "Skin-Tone Maske" für schönere Abbildungen von Haut, einer Verminderung des Farbrauschens u.v.m.

Eines der interessantesten ist die Korrektur von unscharfen Fotos: Hier wählt Apple - statt der Hardware-mäßig deutlich umständlicheren Lösung der optischen Bildstabilisierung - eine elegante Alternative: Beim "Abdrücken" werden statt nur einem Bild gleich mehrere aufgezeichnet. Die gleichzeitige Analyse von Bewegungsdaten führt dann zur Auswahl des Bildes mit den besten Voraussetzungen - und dadurch zur besten Bildqualität. Für längere Belichtungszeiten gibt es ein ähnliches Konzept, bei dem die Kamera bis zu 50 Bilder im internen Puffer behält, und - ebenfalls über Bewegungsdaten - die besten auswählt und kombiniert.

Neue Patente für die Verbesserung der iPhone Kamera

Ein zweites, ebenfalls sehr interessantes Patent beschäftigt sich mit der ästhetisch schöneren Abbildung von Haut (z.B. in Portraits). Hier werden Haut-Farbtöne automatisch erkannt, und mit Hilfe einer speziell errechneten Bildmaske geglättet. Das Ergebnis ist eine im Bild automatisch geglättete Haut mit fein abgestuftem Übergang zu anderen Bildelementen.
Patent für schönere Haut-Aufnahmen am iPhone


AppStore: Promocodes weltweit jetzt einlösbar

AppStore Promocodes sind ab sofort weltweit einlösbar
Um ihre Apps zu bewerben, können Entwickler 50 kostenlose Gutscheincodes generieren lassen, die sie an Presse und App-Tester schicken können.
Bis gestern musste man zum Einlösen eines solchen App-Promocodes einen US-AppStore-Account besitzen. Jetzt hat Apple erstmals diese Beschränkung aufgehoben, und Promocodes können endlich weltweit in jedem AppStore eingelöst werden.

Your promo code distribution is no longer limited to U.S. customers. Promo codes in iTunes Connect can now be redeemed by all App Store customers worldwide. Your Team Agent can request 50 codes per version of your app in iTunes Connect and your customers can redeem these codes in any App Store. To learn more about requesting promo codes in iTunes Connect, see the iTunes Connect Developer Guide.

Bei dieser Gelegenheit ein Aufruf in eigener Sache: Wir suchen App-Tester, die iPhone- und iPad-Apps testen (Promocodes werden bereitgestellt) und kurze Reviews darüber schreiben. Falls du dich angesprochen fühlst, melde dich bitte unter markus [at] iphone-news.org!


Apple City: Architekt Norman Foster soll neuen Apple Campus planen

Ende November wurde bekannt, dass Apple direkt in Cupertino ein 40 Hektar-Grundstück für ca. 300 Millionen Dollar gekauft hat. Bei dem Grundstück handelt es sich um den früheren HP Campus, der nur wenige Blocks von der Infinite Loop entfernt ist.

Apple kauft HP-Grundstück um 300 Millionen Dollar

Eine spanische Zeitung berichtet jetzt, dass der bekannte Architekt Norman Foster angeheuert wurde, um den neuen Apple-Campus zu designen, und dass dieser bereits unglaubliche Pläne für das Grundstück haben soll. Das gesamte Straßennetz im Apple-Gelände soll unterirdisch verlaufen, um die Oberfläche für Grünflächen freizugeben. Außerdem soll der im Bericht als "Apple City" bezeichnete, zweite Campus mit dem Ersten ebenfalls durch einen Tunnel verbunden werden.
Die Gebäude sollen "multifunktionell" sein und "top-aktuelle Technologien und Materialien" verpasst bekommen, sowie durch erneuerbare Energiequellen versorgt werden.

Insgesamt soll Apple City der Stadt Masdar, Abu Dhabi, nachempfunden sein - der weltweit ersten Stadt (50.000 Einwohner) ohne Autos oder CO2-Emissionen:

Masdar, Abu Dhabi

Masdar, Abu Dhabi


US Smartphonemarkt: Apple überholt RIM, iPhone Marktführer

Einer neuen Analyse (Nielsen) des aktuellen Stands im Smartphone-Sektor zufolge hat Apple in den USA erstmals Langzeit-Marktführer Research in Motion (RIM) überholt, und ist jetzt Marktführer. Der Anteil der iPhones, die aktuell in Verwendung sind (27,9 %), liegt um 0,5 Prozentpunkte über der Anzahl der BlackBerry-Geräte, und ganze 5,2 % vor der Summe der Android-Geräte.

Smartphone-Marktanalyse (USA) von Nielsen: Apple ist Marktführer
Wenn man jetzt noch bedenkt, dass aufgrund unterschiedlicher Netz-Infrastruktur das iPhone auf AT&T-Kunden beschränkt ist, ist der Erfolgskurs des iPhone in nur 3 Jahren umso beachtlicher.

Zum vollständigen Artikel: U.S. Smartphone Battle Heats Up: Which is the “Most Desired” Operating System? | Nielsen Wire


iOS 4.2.1: Apple gibt zusätzliche Features bekannt

Zwei neue Features in iOS 4.2.1 hat Apple erst jetzt, 5 Tage nach der Veröffentlichung des Updates, auf der iOS-Seite hinzugefügt:

Zusätzliche iOS-Funktionen auf der Apple Website

Kalendereinladungen beantworten
Erhält man eine Einladung aus einem der gängisten Kalenderdienste (z.B. Google, Yahoo! oder Microsoft Exchange), kann man diese jetzt direkt in der Kalender-App beantworten.

Verbesserte Bedienungshilfen
VoiceOver kann in iOS 4.2.1 auch mit kabellosen Tastaturen gesteuert werden. Für Blinde werden jetzt außerdem mehr als 30 Bluetooth Braille-Zeilen ("Blindenschrift-Displays") in über 25 Sprachen unterstützt.


iOS 4.2.1: Apple’s neuer Schutz gegen Jailbreak und Unlock

Mit dem vor 3 Tagen erschienenen iOS 4.2.1 hat Apple anscheinend nicht nur einige restliche Bugs entfernt: Die neueste iOS-Firmware verlangt bei einem Firmware-Update zwingend ein neues BaseBand bzw. wird geprüft, ob die Firmwareversion zur Baseband-Version passt.
Für Unlocker bedeutet das konkret, dass die bisherige PwnageTool-Methode des Upgrades ohne Baseband-Update, die einen Unlock belassen hätte, nicht mehr anwendbar ist.

Auch das Wiederherstellen von iOS 4.2.1 mittels Saurik's Server oder Tiny Umbrella ist nicht mehr möglich: Statt dem Restore bleibt man im Recovery-Modus hängen, und kommt nur durch Wiederherstellen auf iOS 4.1 oder die offizielle 4.2.1-Version wieder heraus - im zweiten Fall bekommt man nur mehr einen tethered Jailbreak

via


Rückblick: Steve Jobs‘ Vision des Internet, 1985

Playboy: Steve Jobs Interview aus dem Jahr 1985 Der Playboy hat tief in seinen Archiven gegraben und ein Interview mit Steve Jobs aus dem Jahr 1985, kurz vor Jobs Feuerung, neu veröffentlicht.

Aus den zahlreichen, visionären Ansichten von Jobs sticht ein Thema wohl hervor: Das Potential des Internet.

PLAYBOY: Those are arguments for computers in business and in schools, but what about the home?

JOBS: So far, that’s more of a conceptual market than a real market. The primary reasons to buy a computer for your home now are that you want to do some business work at home or you want to run educational software for yourself or your children. If you can’t justify buying a computer for one of those two reasons, the only other possible reason is that you just want to be computer literate. You know there’s something going on, you don’t exactly know what it is, so you want to learn. This will change: Computers will be essential in most homes.

PLAYBOY: What will change?

JOBS: The most compelling reason for most people to buy a computer for the home will be to link it into a nationwide communications network. We’re just in the beginning stages of what will be a truly remarkable breakthrough for most people—as remarkable as the telephone.

Wenn man bedenkt, dass das Internet erst durch das 1993 entwickelte WWW richtig populär wurde, zeigt dieses Interview, dass Steve Jobs der Welt schon in den 80er-Jahren um 10 Jahre voraus war.

via


Warum heißt Apple eigentlich Apple? Woz erklärt

Wer hat sich nicht schon einmal die Frage gestellt, wie Apple zu seinem Namen kam?

Steve Wozniak, einer der drei Begründer von Apple, beantwortet diese Frage:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=mFdX29mVrxA&feature=player_embedded

Die Ursache liegt also in Steve Jobs' früher Beschäftigung in Apfelplantagen...

9to5mac.comvia


Embedded SIM: Nicht im iPhone 5, aber im iPad 2?

Erst vorgestern berichteten wir über Drohungen der Provider gegen Apple's "Embedded SIM" Pläne für das iPhone 5.
Wie der Telegraph jetzt berichtet, hat Apple dem Druck der Mobilfunkbetreiber nachgegeben, und diese Pläne für das iPhone 5 bereits verworfen.

A senior source at a mobile operator said: "Apple has long been trying to build closer and closer relationships and cut out the operators. But this time they have been sent back to the drawing board with their tails between their legs."

iPhone 4 mit SIM-Slot

Anscheinend möchte Apple das integrierte SIM-Modul aber zumindest im - nicht preisgestützten - iPad umsetzen: Möglicherweise "noch vor Weihnachten", oder (deutlich wahrscheinlicher) zu Beginn des kommenden Jahres, soll Apple ein neues iPad 3G mit embedded SIMs vorstellen.


iPhone 4: Apple wechselt Schraubentyp zum Verhindern von Umbau?

Neuesten Berichten zufolge wechselt Apple beim iPhone 4 von den bisherigen Kreuzschrauben auf Torx-Schrauben:
Vorher: iPhone 4 mit Kreuzschrauben
Nachher: iPhone 4 mit Torx-Schrauben

Nicht nur bei neu verkauften Geräten berichten Benutzer immer häufiger vom Torx-Schraubentyp, auch bei zur Reparatur eingesandten iPhones werden die bisherigen Kreuz-Schrauben jetzt anscheinend durch Torx-Schrauben ersetzt.

Der bei weitem populärste Erklärungsansatz für diesen kleinen Wechsel ist, dass Apple einen eigenständigen Umbau des iPhones - z.B. in ein DIY weißes iPhone 4 - durch diesen weitaus selteneren Schraubentyp verihindern will.
Auch beim MacBook Air setzte Apple, vor allem zum Schutz der äußerst empfindlichen Batterie, bereits Torx-Schrauben ein.

Details zum Sachverhalt gibt es z.B. bei 9to5Mac.


Apple’s erster iAds-Werbespot

Apple bewirbt erstmals die Möglichkeiten des jungen iAds-Netzwerks in einem 1:25 langen Werbespot mit Ausschnitten aus aktuellen iAds-Kampagnen:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=gzCdwVkIyjo

Zusätzlich gibt es auf der neuen iAd-Seite auf der Apple-Website Infos zu iAds und den bisherigen Referenzen: AT&T, Audible, Campbell's Soup, Dove, JCPenney, Nissan und We Rule gehören bereits zu den iAds-Werbenden.