Die iOS Apps von PayPal und Venmo werden Apple Tap to Pay unterstützen

Die iOS Apps von PayPal und Venmo werden Apple Tap to Pay unterstützen

Die iOS Apps von PayPal und Venmo werden bald die Apple-Funktion "Tap to Pay" auf dem iPhone anbieten, die es Händlern, die diese Zahlungsmethoden verwenden, ermöglicht, kontaktlose Debit/Kreditkarten und Zahlungen mit der mobilen Geldbörse zu akzeptieren.

Tap to Pay wurde im Februar eingeführt und soll es iOS Geräten, die mit Apple Pay und anderen digitalen Geldbörsen kompatibel sind, ermöglichen, kontaktlose Zahlungen zu akzeptieren. Es ist keine zusätzliche Hardware erforderlich.

Es gibt nur wenige Situationen, in denen es einfacher wäre, einen Einkauf zu tätigen, ohne nach dem Portemonnaie zu greifen oder die Karte zu zücken. Mit der Einführung von Tap-to-Pay Funktionen können Sie jetzt einfach Ihre Karte auf das kontaktlose Lesegerät tippen, wie Apple Pay und Square Button, um einen einfachen Kauf in Sekundenschnelle zu tätigen.

Derzeit ist diese Funktion in ausgewählten Apple Einzelhandelsgeschäften verfügbar, und Square hat kürzlich die Unterstützung für kontaktlose Zahlungen eingeführt. Für kleine Einzelhändler und unabhängige Einzelhändler, die Square für Zahlungszwecke nutzen, ist es sogar möglich, kontaktlose Zahlungen direkt von der Square Point of Sale App ohne zusätzliche Hardware zu akzeptieren, indem sie Tap-to-Pay Funktionen nutzen.

Die Tap to Pay Funktion von Apple ist nur auf den neuesten iPhone-Modellen verfügbar, aber sie ist einfach zu verwenden. Um den Kauf zu registrieren, muss der Verkäufer eine App öffnen und die Registrierung aktivieren. Dann kann er dem Käufer sein iPhone zeigen, während er seine Zahlung vornimmt.

PayPal wird "Tap To Pay" sowie "Apple Pay" und mit Venmo gebrandete Debit oder Kreditkarten zu Apple Wallet hinzufügen, das in den nächsten Jahren erweitert werden soll.

Via


Apps für iOS bringen Entwicklern fünf mal so hohe Gewinne pro Download wie für Android

Googles Android ist und bleibt das am weitesten verbreitete, mobile Betriebssystem. Dennoch macht Apple mit iOS bedeutend mehr Umsatz und Gewinne. Wie nun bekannt wurde, gibt Apple diese Gewinne auch weitaus großzüger an Entwickler weiter als Google.

So verdienen Entwickler von iOS-Apps fünf mal so viel für jeden Download als Entwickler von Android-Apps.

1127-bi-1
Weiterlesen


iOS AppStore entwickelt sich zur wichtigsten Spieleplattform

Wie EA Chief Operating Officer Peter Moore heute bekannt gab ist der iOS AppStore die wichtigste Verkaufsplattform für EA Games plattformübergreifend geworden. Im letzten Quartal haben die AppStore Verkäufe sogar den hauseigenen Origin Download Service in den Schatten gestellt.

The mobile-based future is here, and publisher Electronic Arts is reaping the rewards.

Apples Vormarsch am Spielesektor schreitet weiter unaufhaltsam voran. Sind Konsolen wie die PlayStation 4 und XBox One bereits jetzt vom Aussterben bedroht?

real-racing-airplay
Weiterlesen


Apple TV 3: Siri, 1080p und native Apps?

Der Verkaufsstart von Apple TV 3 soll in den kommenden Wochen erfolgen, schon jetzt gibt es viele Gerüchte zur vermeintlichen Technik zu finden. Unter anderem wird erwartet, dass Apple TV 3 endlich Videos in 1080p-Qualität darstellen kann.

Apple TV 3: Siri, 1080p und native Apps?

Desweiteren wird kolportiert, dass das neue Apple TV-Modell nativ iOS-Apps verwenden kann, was insbesondere sehr nützlich in Verbindung mit Spielen wäre. Dass Apple TV 3 neben iTunes auch Zugriff auf Dienste wie Hulu, Netflix oder Maxdome integriert haben wird, scheint ebenfalls möglich.

Eher unwahrscheinlich, dennoch aber möglich ist es, dass sich das neue Apple TV-Gerät auch per Spracheingabe durch Siri bedienen lässt.

via / Bild: Flickr © bizmac (CC BY 2.0)