U2 und Apple entwickeln neues Musikformat

Die kostenlose Bereitstellung des neuen U2-Albums "Songs of Innocence" via iTunes hat nicht bei allen Apple-Nutzern für Freude gesorgt, weshalb Apple mittlerweile ein Tool als Download anbietet, das das Album aus der iTunes- und iCloud-Mediathek entfernt. Wie nun bekannt geworden ist, hat sich die Partnerschaft von U2 und Apple aber nicht alleine auf das Album beschränkt, sondern bezieht sich auch auf die Entwicklung eines neuen Musikformates.

U2-Album „Songs of Innocence“ bis 14. Oktober kostenlos herunterladbar

Weiterlesen


Android App Store „konzipiert für Piraterie“

Dass Android derzeit unter einigen Problemen leidet, dürfte jedem bekannt sein, dass allerdings schon einige Entwickler die Segel gestrichen haben und zu iOS übergelaufen sind, ist neu. Jüngstes Beispiel für einen solchen Vorfall ist das Spiel „Dead Trigger“ von Publisher Madfinger Games, welches für 0,79 Euro bei Google Play zum Verkauf stand. Nun gibt es die App kostenlos.

Android App Store "konzipiert für Piraterie"
Weiterlesen


Raubkopien: App-Tauschbörsen als Markt-Ankurbler?

"The more people that steal my app, the more money I make?"
Entwickler Daniel Amitay ist wohl der erste, der sich auch einmal zur positiven Seite von App-Piraterie zu Wort meldet: Seiner App "Punch 'Em!" (Link weiter unten) ermöglicht virtuelle iPhone-Boxkämpfe über die Kamera, und über Weihnachten verdoppelten sich die Verkaufszahlen.
Nach genauerem Hinsehen war es jedoch nicht das Weihnachtsgeschäft, sondern das Auftauchen der App in Tauschbörsen u.ä., das den legitimen App-Verkauf so steigerte:

iPhone-Apps: Positive Auswirkungen durch App-Piraterie

Einer der positiven Faktoren dieses Werbeeffekts durch Piraterie ist eine Funktion, mit der man Freunde via Email auf die App aufmerksam machen kann. Kopierschutz-Mechanismen, die er in früheren App-Versionen einbaute, generierten dagegen keine zusätzlichen Verkäufe.

[app 356087514]


iOS 4.2.1 untethered Jailbreak: 6. Beta-Version

Mit der 6. Betaversion konnte das Dev Team die Probleme mit Bluetooth, Skype und sandbox erfolgreich lösen. Wer den untethered Jailbreak mit redsn0w 0.9.7b5 bereits angewandt hat und dadurch bislang von Skype und Bluetooth ausgeschlossen war, kann den Jailbreak mit der neuen Betaversion einfach noch einmal anwenden (alle Häckchen entfernen!).

[download id="42"]

Nachdem das Dev Team keine Softwarepiraterie unterstützen will, gibt es auch einen (bereits angekündigten) Hinweis, dass man IPSW-Dateien (iOS 4.2b3 ist nur für Entwickler zugänglich) nicht raubkopieren sollte.

redsn0w 0.9.7b6 mit Anti-Piraterie Hinweis

Nachdem die Software-Bugs entfernt wurden, ist der nächste Schritt, der dem Dev Team bevorsteht, die Portierung auf iOS 4.1 Sicherungen, damit der untethered Jailbreak endlich offiziell von (fast) allen iPhone-Benutzern legal angewandt werden kann.

Die angekündgite Windows-Version dieser (und der letzten) Beta wurde übrigens leider doch nicht veröffentlicht, weil das Auslesen der großen IPSW-Images in Windows nicht direkt im Arbeitsspeicher (RAM) erfolgen kann. Das Programm läuft dadurch "so quälend langsam", dass es vorerst noch nicht ausgegeben werden soll.


Neuer iOS Exploit bringt geklaute Apps auf iPhones ohne Jailbreak

Ein neu entdeckter Exploit in iOS 4.1 und iOS 4.2 (zur Zeit im Beta-Stadium) ermöglicht anscheinend das Installieren gecrackter Apps auf iPhones, iPads und iPod Touches - ohne die Notwendigkeit für einen Jailbreak.
Die passende App namens "IPA God", demonstriert im folgenden Video, soll in Kürze veröffentlicht werden.

httpv://www.youtube.com/watch?v=zmTGx98BxTI&feature=player_embedded

Im Sinn der Entwickler sind wir natürlich gegen die App-Piraterie, und gehen davon aus, dass Apple die Sicherheitslücke schon bald mit einem Software-Patch schließt.

via 9to5mac.com